Page archived courtesy of the Geocities Archive Project https://www.geocitiesarchive.org
Please help us spread the word by liking or sharing the Facebook link below :-)


Willkommen zu TsOHAF - dem großen (privaten) TsunamiOpferHilfsAktions-Flohmarkt !
Tolle Dinge (jeder Art, neu+gebraucht) mehr als BILLIG Einkaufen und dadurch auch noch HELFEN!

Stand: 8.1.07,13.54               Letzte größere Aktualisierungen: 3.1.: Link+Text aktualisiert ___ 26.12.06(2.Jahrestag): Nach fast 2 Jahren Auspack- und Registrier-Arbeit, immer wieder neuen Ankündigungen + Verzögerungen (hauptsächlich wegen nötiger "Pausen" für "echte" Arbeit) endlich geschafft! Mit Bücher, Comics, Hefte etc. ist die 1. meiner 6 Tabellen online! Also: Start frei zum Stöbern! :-) ___ 16.6.06: Nach weiterer monatelanger Verzögerung wegen der "unendlichen" Sortier- und Katalogisier-Arbeit und endlich auch mal wieder ein paar Wochen Arbeit für mein Unternehmen (um die Miete zu verdienen) hoffe ich, es in diesem Monat ENDLICH schaffen die ersten Listen online zu bringen. ___ 16.10.05: Ganzer Text aktualisiert/ergänzt!

Auf dieser Seite findest Du (wohl noch bis mindestens Ende 2007) ständig wachsende bzw. alle paar Tage aktualisierte Listen mit extrem günstigen (den Preis bestimmst Du nämlich einfach selber!!) Dingen aus wirklich ALLEN Bereichen des Lebens - neue + gebrauchte! Für Dich selbst und vor allem auch als Geschenke mit tollem Hintergrund - für jeden Anlass!
Sie stammen aus Spendenpaketen, die ich im Rahmen meiner riesigen privaten Hilfsaktion für die Tsunami-Opfer vom 26.12.04 ersteigerte.
Das Beste an dem Ganzen ist also: Du bekommst nicht nur tolle Dinge, die Du haben möchtest, sondern zu jeder daZU noch das wunderbare Gefühl, zusätzlich mehreren der so unendlich hart getroffenen Menschen (Kinder, die ihre Eltern, Familien, die Ihre Häuser und/oder berufliche Lebensgrundlage verloren ..) sehr geholfen zu haben!
Denn: Du übernimmst mit jedem Kauf einen Anteil meiner riesigen, quasi stellvertretenden Spende an die Opfer der Katastrophe nach Weihnachten '04. Alles, was Du bezahlst, spendest Du also - wenn auch indirekt. Mann kann es auch so sehen: Spenden und dafür Geschenke - im vollen Wert der Spende! - bekommen!
Und gratis dazu gibt es noch 2 weitere gute Gefühle :-) - welche lange anhalten! Denn bei jeder Nutzung einer hier gekauften Sache kannst Du - oder der, den Du damit beschenkst - daran denken, dass a) Du selbst Gutes getan hast und b) die Sache vorher einem guten Menschen gehört hat - nämlich dem Spender des Paketes!

Die Tabellen mit all den schönen Dingen
Da die 1270 Spendenpakete einfach zu viel Inhalt hatten, als dass man es übersichtlich gemeinsam präsentieren könnte, habe ich es in 6 Bereiche aufgeteilt:
1. Diverses: Deko, Antiquitäten und alles Andere, das nicht in 2.-6. passt
2. Elektr(on)isches, HiFi, PC-Hardware, Handy etc.
3. Videos, DVDs, Software etc.
4. CDs / Musik
5. Bücher, Comics, Hefte etc. (Einstellung: 26.12.06, Aktualisierungen: ..)
6. Kleidung, Stoffe, Sportgeräte + -ausrüstung etc.
Klick einfach den jeweiligen Link an, und öffne (oder downloade) die entsprechende Tabelle im Excel-Format! (Vorher solltest Du allerdings EINmal die noch folgenden Abschnitte lesen - u.a. zu Preisen und Ablauf!)
Die anderen Tabellen gehen sukzessive online - hoffentlich alle noch im März! (Zu erkennen daran, dass die Rubrik als Link erscheint.) Und dann wird jede von ihnen alle 1-4 Wochen erweitert/aktualisiert (mit Datumsangabe (hier und in der Tabelle).

Hintergrund
Am Wort "Spende" erkennst Du schon: Dies hat rein gar nichts mit Geld VERDIENEN zu tun! Ganz im Gegenteil habe ich für diese riesige Hilfs-Aktion meine Existenz aufs Spiel gesetzt!
- Trotz ohnehin SEHR geringer Einkünfte habe ich (mit Hilfe von Krediten) ~28.000 Euro (!!) überwiesen (an "Aktion Deutschland Hilft", das Bündnis der großen Hilfs-Organisationen (Johanniter, Malteser, Care, World Vision, Action Medeor, ASB, Help etc.); www.aktion-deutschland-hilft.de; Einsatzgebiete: s. Karte: www.adh102030.de/view.php3?show=51110042 ), die ich sicher auch durch die Verkäufe bei weitem nicht alle zurückbekommen werde. (Durch den Zeitverzug und meine laienhafte Verkaufstechnik; obwohl die Dinge ja - entsprechend dem Grundgedanken meiner Aktion - noch viel mehr wert waren.) Doch mir reicht es zu wissen, dass jeder einzelne dieser Euros einem Menschen im Katastrophengebiet hilft! Und dass dieser Mensch diesen Euro WEITAUS nötiger hat als ich - als wohl fast von uns hier in Deutschland. Dass ich jeden dieser Euros am Ende also nicht verloren, sondern netto gespendet haben werde.
- Außerdem - fast noch wichtiger - habe ich unheimlich viel Zeit gespendet! Bisher >1 Jahr reiner Arbeitszeit, am Ende werden es wohl 2-3 Jahre sein! Denn das Bieten, Bezahlen, Entgegennehmen, Lagern, Katalogisieren, Anbieten und Verschicken der Tausenden von Sachen ist unglaublich zeitaufwendig - vor allem für jemanden, der keinerlei Erfahrung darin hat und es eigentlich nur in der Freizeit tun muss (die bei mir aus just dem Grund seit dem 26.12.04 praktisch nicht mehr existiert)!
Doch wieviel Geld und Zeit mich das Ganze am Ende auch gekostet haben mag - Beides steht in KEINEM Verhältnis dazu, WIE SEHR und wie vielen Menschen ich damit helfen konnte! Man muss ja auch bedenken, dass die 60.000 Euro dort unten das 15- bis 40-Fache wert sind wie hier - also wohl 1-3 Millionen!!
Konkrete Beispiele: Mit EINem Euro kann/konnte man Trinkwasser für ein ganzes Dorf aufbereiten oder Nahrungsergänzungs-/Vitamintabletten für eine große Familie bezahlen! Was wohl im Endeffekt das Retten vieler Menschenleben bedeutet! Oder: Mit 1000 Euro kann sich eine Familie ein neues Haus bauen. Dementsprechend hätte ich Geld für 60 (!!) Häuser zusammengebracht!
So wird mir in den letzten Wochen immer wieder bewusst, WIE hoch mein Konto im Minus steht, WIE sehr ich meine Arbeit vernachlässigen muss und WIE wenig Freizeit (2-4 Stunden pro Woche!) ich habe! Doch dann stelle ich mir jedes Mal vor, wie mich Tausende von freudestrahlenden, dankbaren Augen ansehen! DAran werde ich mich mein ganzes Leben lang aufrichten können.
Und ähnliche Gefühle - wenn auch nicht ganz so extrem :-) - kannst auch Du haben! Für jedes (außerdem auch noch) Schnäppchen, das Du hier erstehst!

Mehr Hintergrund = Der Auslöser und die eigentliche Hilfs-Idee
Ich war nach dem 26.12.04 wochenlang so betroffen, dass ich nicht fähig war, auch nur an etwas anderes zu denken - auch nicht zu arbeiten. Ich MUSSTE einfach helfen! Doch eine so große reine Spende konnte ich mir nicht leisten.
Als ich dann von der Aktion von eBay und der Post hörte, Dinge statt Geld zu spenden, dachte ich sofort, dass das "Angebot" die "Nachfrage" weit übersteigen und somit die für die Pakete gebotenen, bezahlten und dann gespendeten Beträge viel zu niedrig sein würden. Meine Idee also: Ich wollte einfach nur verhindern, dass durch zu billigen Verkauf der Hunderttausenden von gespendeten Pakete zu wenig gespendet werden würde. Also ging ich bei eBay zu der riesigen Liste des extra erstellten Verkäufers "Wir_Wollen_Helfen" und bot für Alles, was mir mehr wert schien als der gebotenen Betrag. Auf diese Weise konnte ich den Erlös für Tausende von Paketen erhöhen - teils um 2, meist um 5-10 €, manchmal deutlich mehr, 1 Mal sogar um 4.002,- Euro (mit EINEM einzigen Gebot/Klick!)!
Durch diesen ersten, ursprünglichen Teil der Spendenaktion konnte ich die Spendesumme um gut 30.000 Euro erhöhen! Die "versehentlich" selbst ersteigerten Pakete waren also nur ein uneingeplantes Neben"produkt", das mich allerdings (bei etwa gleichem Betrag für die Spendensumme) ein Vielfaches an Arbeit und eben auch Geld kostet!
Insgesamt konnte ich die Spendesumme also um fast 60.000 Euro erhöhen!!!

Spätere Gedanken: Warum ich mich so übernommen habe Ich wollte helfen - und das in extremem Ausmaß!
Extrem wären ja allerdings schon 1000 Euro oder eine Arbeitszeit von 1 Monat gewesen. Und selbst 2 Monate Verdiensausfall hätte ich für DEN Zweck sofort geopfert.
Dass es allerdings nun 8-12 Monate (!!!) fehlendes Einkommen, fehlende Freizeit und ein "Lager" als Wohnung, sowie, wenn ich Pech hab, daZU noch 5-20.000 Euro werden - DAS war dann doch nicht so geplant und zeigt, dass ich mich in meinem Hilfseifer übernommen habe. Der Grund: Als ich merkte, dass ich doch weit häufiger, als gehofft, Meistbietender war und so die Pakete abnehmen und bezahlen musste, hätte ich die Basis der Aktion - das Bieten bei eBay - nach 2 oder 3 Wochen beenden müssen. Doch ich konnte es einfach nicht! Denn mit jeder Minute, in der ich nicht die zu zahlende Endsumme anderer durch Mitbieten steigerte, wären 2, mit jeder Stunde 100 Euro weniger gespendet worden! Und deshalb musste ich einfach immer weiter machen - bis nach 6 Wochen alle Pakete versteigert waren.

Preise
Ich möchte selber keine Preise FESTlegen, sondern DIR überlassen, was Dir das, was Dich interessiert, wert ist! Bei den vielen Tausend (!) Dingen - die häufig zu mehreren in 1 Paket waren - ist es für mich unmöglich, für alle zutreffende Preise zu kennen oder herauszufinden.
Zur Orientierung gebe ich meist eine ungefähre Preisspanne an - die Du aber (bei besserem Wissen) auch über- oder unterschreiten kannst. (Bei Dingen, für die Du gar kein Preisgefühl hast, kannst Du ja Preissuchmaschinen wie Geizkragen.de etc. verwenden oder bei eBay schauen.)
Doch da ich, wie oben erläutert, Vieles sehr günstig bekam, findest Du hier sowieso ausschließlich richtige Schnäppchen - ohne viel Feilschen oder große Konkurrenz wie bei eBay!
Und da es hier ja um eine gute Sache geht und ich ohnehin an dann Gute im Menschen glaube, vertraue ich auch darauf, dass DU mir ehrlich den Preis bietest, den Dir das jeweils Gewünschte wirklich wert ist.
Du brauchst keine "Angst" zu haben, ich könnte enttäuscht oder beleidigt sein, dass Dein Angebot zu niedrig ist! (Ersteres mag zwar auch mal vorkommen, doch dann kann ich ja immer noch antworten, dass mir DAS nun doch nicht reicht.) Andererseits bitte ich Dich jedoch bei Deinem Preis-Angebot nicht ZU niedrig ranzugehen, diese Art der Preisfestlegung also nicht auszunutzen, sondern mir wirklich einen fairen Preis zu nennen! Dies auch aus folgenden Gründen:
a) Mein (pro Sache meist ja nicht bestimmbarer) Einkaufspreis ist letztendlich doch viel höher - durch die jeweils 7 € Porto und vor allem meinen Zeitaufwand von insgesamt wohl 10-12 Monaten!!! (5 Wochen x 7 Tage x 15 h = 525 Stunden (fast ohne Pause) allein schon fürs Mit-Bieten! Und dann das x-Fache fürs Verwalten und Verkaufen)
b) Ich will (und werde) hier absolut kein Geld VERDIENEN, sondern nur, das Gegenteil - nämlich meine riesigen Spenden-Ausgaben und somit Schulden - verringern. Du hilfst mir also nur beim Helfen.
- Du tust in jedem Fall ein in 3erlei Hinsicht gutes Werk:
c) vor allem für die Flutopfer, denn Alles, was Du mir abnimmst/bezahlst, habe dann nicht mehr ich, sondern hast DU ihnen gespendet, und
d) für mich, der ich ja schon zeitlich netto 2-3 Jahre meines Lebens (und DAmit neben all der Freizeit 2-3 Jahreseinkommen) "spende" - damit es nicht auch noch rein finanziell bei den 28.000 (3-4-fache meines Jahreseinkommens zusätzlich) bleibt.
e) für Dich selbst bzw. die, für die Du Geschenke kaufst - wegen des günstigen Preises, bzw. - ein noch schönerer Gedanke! - weil Du für Deine "Spende" auch noch schöne "Geschenke" erhältst!
f) Bei jeder Nutzung der Sache kannst Du an Deine gute Tat und vor allem die des ursprünglichen Spenders denken, der es ja vor Dir benutzt oder zumindest besessen hat!

Auflistung/Anordnung
Ich ordne Alles nach 6 Kategorien (s. baldiges Tabellen oben) - und darin nach Einstellzeit.
Denn da ich so viele Hilfs-Pakete mit noch viel mehr Dingen ersteigert habe, kann ich nicht Alles auf einmal auflisten. Daher werde ich alle paar Tage Neues hinzufügen. Damit Du leicht überblicken kannst, was Du schon beim letzten Besuch gesehen hast, nehme ich für alles neu Hinzugefügte eine neue Farbe und schreibe auch das jeweilige Datum dazu. Verkaufte Dinge lösche ich aus den Tabellen.

Ablauf
1. Schau Dir bitte alle Kategorien kurz an, denn es ist wirklich unheimlich viel Verschiedenes (=> für jeden in mehreren Kategorien Etwas) dabei! Wiederhole dies alle 1-2 Wochen, denn es kommen bis sicher 20-50 Mal viele neue Schnäppchen hinzu!
Und denk dabei dran, nicht nur für Dich selbst zu schauen, denn hier findest Du ja auch massenhaft günstige Geschenke für jeden (inkl. Kinder) - und zu allen Anlässen!
2. Für Alles, was Du gebrauchen könntest / haben möchtest: Überleg bitte einfach, was Du im Geschäft dafür ausgeben würdest, zieh bei deutlich älteren bzw. durch Gebrauch wertgeminderten Dingen die "Abschreibung" ab, und rechne ggf. ein paar % dazu, da es sich eben um eine gutes Werk / eine Spende handelt.
3. a) Email mir, was Du haben möchtest und was es Dir wert ist. b) Wo Du nicht sicher bist: einfach fragen! Wenn möglich, da wir uns eh treffen bzw. Du zu mir kommen kannst, kannst Du natürlich Alles auch zuerst anschauen! Aber NUR wegen des Zustandes brauchst Du das nicht. Denn den beschreibe ich 100%ig ehrlich.
4. Ich schaue für jede Sache, ob
- ich selber mehr bezahlen würde (in diesem Fall, um die Sache behalten zu dürfen, was ich mir aber natürlich nur bei Bruchteilen all dieser Dinge leisten kann), oder
- jemand anders mehr geboten hat oder innerhalb der nächsten 2-7 Tage mehr bietet.
5. Ich antworte Dir mit 2 Listen: a) 1 mit den Dingen, die ich dann für Dich reserviert hab; b) 1 mit denen, für die Du mehr bieten müsstest, um sie zu bekommen.
6. Du bestätigst (a)) bzw. bietest neu (b)).
7. Wir einigen uns, ob + wann ich Dir die Dinge (mit)bringen (hab allerdings kein Auto) oder sonst schicken soll (natürlich zu günstigstmöglichen Kosten), oder Du sie Dir abholen willst/kannst.
8. Das Geld gibst Du mir bei Übergabe - oder, noch besser, überweist es einfach hinterher.

*Bis ich es endlich schaffe, die Tabellen so zu komplettieren und ordnen, dass ich sie hierher hochladen kann - und auch für einen ersten Eindruck ohne Excel -, ein paar Beispiele:
- 2 x 1 Gutschein á 50 Euro, mit denen Du Deine Reise mit all den großen Reiseveranstaltern verbilligen kannst. (Ich hab zwar je 41,- bezahlt, gebe sie aber - wenn Dir je 9 Euro, also fast 20% Ersparnis nicht reichen - auch für noch deutlich weniger her!)
- Portemonnaie/Brustbeutel: schwarz, extrem praktisch, da mit sage und schreibe 12 Fächern!
und alles Mögliche andere!
- viele Fotoapparate: analoge + digitale
- Drucker, PC-Teile ..
- Faxgeräte
- Handys + Handy-Taschen und anderes Zubehör für alle möglichen Modelle
- Videos + DVDs + Spiele + nützliche Software
- 1.000-3.000 CDs aller Arten und Musikrichtungen: von Pop bis Klassik, von Aktuell bis Oldies, von Doppelalben bis Singles
- Bücher, Comics ..
- Kleidung aller Art: von supergünstiger gebrauchter bis neuen/exklusiven Sachen
- Sportgeräte + -zubehör - inkl. original-signiertem Ball der UEFA-Cup-Sieger von Eintracht Frankfurt ..

Solltest Du also an einigen dieser Dinge - oder irgendetwas ganz anderem - interessiert sein, mail gerne schon jetzt - bevor Du sie hier in den Listen findest!

Bitte schau ab jetzt alle 1-3 Wochen vorbei, da immer wieder Neues hinzukommen wird!
Vielen, lieben Dank!
Marcus Drewsen       Emails bitte an die Spezialadresse TsunamiHilfsFlohmarkt@yahoo.de !

1