Page archived courtesy of the Geocities Archive Project https://www.geocitiesarchive.org
Please help us spread the word by liking or sharing the Facebook link below :-)


Dresden, Rudolf-Harbig-Stadion

Der Baubeginn für diese traditionsreiche Fußballstätte war im Frühjahr 1923 auf dem von der Dr. Güntz-Stiftung übergebenen Gelände, den Güntz-Wiesen. Zunächst entstand aus Kostengründen eine einfache Sportanlage für 24.000 Menschen mit gerade mal 300 Sitzplätzen unter dem Namen Ilgen-Kampfbahn.

Das durch den 2.Weltkrieg schwer beschädigte Stadion wurde 1951 nun als Rudolf-Harbig-Stadion wieder in Betrieb genommen. 1969 wurde bei einem Spiel zwischen Dynamo Dresden und der DDR Nationalmannschaft die Flutlichtanlagepremiere gefeiert. 1971 bekam das Stadion erneut einen neuen Namen - Dynamo-Stadion. Die Rückbenennung erfolgte dann erst wieder 1990. Durch umfassende Erweiterungsmaßnahmen stieg die Kapazität das Stadions 1980 auf 38.500.

1979 bekam das Stadion dann auch eine elektronische Anzeigentafel, die aus 4.333 Lampen bestand. 1992 fanden noch einmal umfangreiche Modernisierungsarbeiten statt, bei denen zahlreiche Sitzbereiche entstanden. Die Kapazität hat sich dadurch auf 30.000 reduziert.

Seit der Saison 2000/2001 spielt neben Dynamo Dresden auch der Dresdener SC im Rudolf-Harbig-Stadion.

-dergrinser-

 
Fassungsvermögen: 30.000
Sitzplätze: 10.521
Stehplätze: 19.479
Zuschauerrekord: 38.000 (nach 1980)
 
Anfahrt:  Von Norden (A13): Abfahrt "Dresden-Hellerau" Autobahn verlassen, dann in Richtung Zentrum auf der Radeburger (später Hansa-) Straße immer geradeaus (6km) bis Bahnhof Dresden-Neustadt. Am Schlesischen Platz rechts abbiegen auf die Antonstraße und über die Marienbrücke fahren. Anschließend immer geradeaus an der Bahnstrecke (rechts neben der Straße) entlang über Könneritzstr. und Ammonstr. Nach einem leichten "Knick" in der Straße am Hauptbahnhof noch ein Stück geradeaus in der Wiener Straße, dann links in die Gellertstraße abbiegen. An der Kreuzung Parkstraße seht ihr schon das Stadion.
 
im Netz:  Dynamo Dresden (offiziell), Renehuebschmann.de, Dynamofan.de, Dresdener SC (offiziell)
Spezial: Der Bau der Flutlichtanlage

 



 

www.filmstadtinferno.de 1