Page archived courtesy of the Geocities Archive Project https://www.geocitiesarchive.org
Please help us spread the word by liking or sharing the Facebook link below :-)


Kaffeetassen
im Spiegel der Zeit

Startseite

Jede Tasse erzählt eine Geschichte!



 

Meret Oppenheim wurde am 6. Oktober  1913 in Berlin geboren. Sie beschloss 1932, Malerin zu werden, und ließ sich in Paris nieder. Von den Surrealisten beeinflusst, entstanden Gedichte und Zeichnungen, die zum Teil mit aufgeklebten Gegenständen versehen waren. Alberto Giacometti und Hans Arp forderten Oppenheim auf, zusammen mit den Surrealisten auszustellen. Bis 1937 nahm sie an deren Gruppenausstellungen teil. 1938 erwarb das Museum of Modern Art in New York das Objekt Pelztasse oder Das Frühstück im Pelz (Le déjeuner en fourrure) - mit Pelz überzogene Tasse, Untertasse und Kaffeelöffel - mit dem sie weltberühmt wurde. Es folgte eine 18 Jahre dauernde Krise, in der sie zahlreiche Werke zerstörte und nur wenige vollendete.
 
 

"Oppenheim, Meret," Microsoft® Encarta® Enzyklopädie 2000. © 1993-1999 Microsoft Corporation. Alle Rechte vorbehalten.

Meindorf Mai 2003

1