Page archived courtesy of the Geocities Archive Project https://www.geocitiesarchive.org
Please help us spread the word by liking or sharing the Facebook link below :-)


Die Geschichte der Kremmener Bahn


Die Strecke Berlin - Kremmen ist eine eingleisige Nebenbahn mit 33,4 km Länge. Sie wurde 1893 unter der Regie der Königlich Preußischen Eisenbahnverwaltung gebaut. Seit 01.04.1920 wird sie verwaltet von der Deutsche Reichsbahn, Direktion Berlin (heute Deutsche Bahn AG).



 
Chronik

01.10.1893 Eröffnung der Kremmener Bahn vom Abzw. Reinickendorf an der Nordbahn bis Velten; Abfertigung des Personenverkehrs in Berlin Nordbf. (ab 01.02.1898 Berlin Stettiner Vorortbf.); Mitbenutzung der Nordbahn- bzw. Stettiner Vorortgleise vom Berliner Endpunkt bis zum Abzw. Reinickendorf
20.12.1893 Verlängerung der Strecke von Velten bis Kremmen
21.12.1898 Anschluß an die Kremmen-Neuruppin-Wittstocker Eisenbahn in Kremmen
1905 Zweigleisiger Ausbau und Hochlegung der Trasse zwischen Abzw. Reinickendorf und Tegel; Inbetriebnahme einer niveaufreien Trennung der Personengleise aus den Vorortgleisen der Nordbahn bei Abzw. Reinickendorf sowie eines besonderen Gütergleises vom Abzw. Reinickendorf bis Reinickendorf
01.10.1910 Einstufung der Kremmener Bahn von Berlin bis Velten als Hauptbahn; Einführung des besonderen Berliner Vororttarifes bis Velten
1921-1927 Zweigleisiger Ausbau des Streckenabschnittes Tegel - Velten; Hochlegung der Trasse zwischen Tegel und Hennigsdorf
16.03.1927 Aufnahme des elektrischen S-Bahnbetriebes zwischen Abzw. Reinickendorf und Velten; Stromschiene, 800V Gleichstrom
1945 Demontage des 2. Gleises zwischen Abzw. Reinickendorf und Velten
1951 Eröffnung einer Verbindungsstrecke von Velten nach Oranienburg
Nov. 1953 Eröffnung von Verbindungskurven zum Berliner Außenring; Erweiterung des Bf. Hennigsdorf
13.08.1961 Stillegung des Streckenabschnittes Heiligensee - Hennigsdorf; Inselbetrieb Hennigsdorf-Velten
21.09.1983 Wiederaufnahme des Personenverkehrs mit Dieseltriebwagen als Ersatz des seit 13.08.1961 zwischen Hennigsdorf und Velten durchgeführten S-Bahn-Inselbetriebes
06.10.1983 Elektrifizierung des Bf. Hennigsdorf und der Anschlußkurven zum Berliner Außenring; Oberleitung, 15 kV 16 2/3 Hz
Mai 1998 Wiedereröffnung des seit Anfang der 90er Jahre stillgelegten Streckenabschnittes Velten - Kremmen
27.05.2000 Eröffnung der Regional-Express-Linie Charlottenburg - Neuruppin Rheinsberger Tor/Rheinsberg (seit Ende Mai 2001 mit Einsatz der neuen Triebfahrzeuge BR 646 durchgängig auch bis Wittstock)

 

 

Stand: 01.10.2004

1