Page archived courtesy of the Geocities Archive Project https://www.geocitiesarchive.org
Please help us spread the word by liking or sharing the Facebook link below :-)


Amber stellt sich vor

 
 
Amber 3 Wochen Ich wurde am 25. März 2001 in Bayrisch Kölldorf, Steiermark geboren. Wie man auf dem Bild unschwer erkennen kann, bin ich eine Golden Retriever Dame.
Gemäß meiner Rasse bin ich ein freundlicher Hund. Ich freue mich immer, wenn es an der Türe läutet, ganz egal wer draußen ist. Wenn Fraudi oder Herrdi nach Hause kommen, freue ich mich natürlich besonders.
Ebenfalls meiner Rasse entsprechend fresse ich alles. Fraudi sagt immer, ich sei ihr Müllschlucker - ich weiß nicht ob ich das nett finden soll.
 
Amber wird abgeholt Als ich mein Fraudi und mein Herrdi zum ersten Mal gesehen habe, war ich fast 3 Wochen alt. Aber sie haben mich nicht gleich mitgenommen, sondern ich mußte noch 5 lange Wochen warten, bis ich endlich die Welt bei Ihnen entdecken konnte.
Am 18. Mai 2001 war dann der große Tag. Mein Fraudi setzte sich zu mir auf die Rückbank, damit ich mich nicht fürchten mußte, und schon konnte die Fahrt Richtung Wien losgehen. Die Hälfte der Fahrt war ganz o.k., aber als wir über den Wechsel (Teil der Autobahn, der sehr serpentinen- und hügelreich ist) fuhren, wollte mein Magen nicht mehr mitmachen und zur Feier des Tages übergab ich mich gleich über Fraudi's Hose. Ich glaube, Sie hatte wirklich große Freude mit mir, denn wir sind danach stehen geblieben und kurz spazieren gegangen.
 
Amber und Devil Zu Hause gibt es außer mir noch andere Tiere. Da ist der Kater namens Devil. Er ist der Chef des Hauses. Dann gibt es noch die Katze Angel. Sie wird meistens "Mausi" genannt, weil sie so klein und ungeschickt ist. Außerdem waren auch noch 2 Aquarien in der Wohnung, als ich eingezogen bin.
Inzwischen haben wir noch drei Wasserschildkörten bekommen. Die haben natürlich auch einen Namen, nämlich Picasso, DaVinci und Rubens. Als letztes ist ein Meerschweinchen namens Krümel zu uns gestoßen. - Seit dem sagt Fraudi nicht mehr "Müllschlucker", sondern "Krümel heißt MeerSCHWEIN und du schaust aus wie ein SCHWEIN" zu mir; meistens dann, wenn ich mit Herrdi vom Spaziergang nach Hause komme...
 
Amber im Wasser Am liebsten bin ich im Wasser. Im Sommer ist das ganz toll. Wenn ich mit Fraudi und Herrdi zu einem Teich fahre, kann ich ins Wasser springen, um mich abzukühlen, anschließend finde ich immer einen erdigen oder gatschigen Platz um mich zu trocknen. Und wenn das nichts hilft, laufe ich noch mal schnell über die Handtücher...
Im Sommer fahren wir immer ein paar Tage in die Steiermark. Da ist ein toller Teich, in dem ich den ganzen Tag plantschen kann.
 
 
Amber läßt sich fotografieren
 
 
BACK HOME
 
 
updated Dienstag, 09. April 2002
1