Page archived courtesy of the Geocities Archive Project https://www.geocitiesarchive.org
Please help us spread the word by liking or sharing the Facebook link below :-)


Zeitrechnungszusatz hinter der Feindzeitrechung

zur Distanzierung und Verurteilung der Zeitrechnung des Todfeindes des Heidentumes

Die heutige Jahreszählung wurde von einer Mörderreligion eingeführt, die uns von unseren Todfeinden in einem Meer von Blut aufgezwungen wurde! Alle Heiden verabscheuen sie deshalb abgrundtief! Daher führten heidnische Gesellschaften jeweils ihre eigene Jahreszählung ein: So rechnet z. B. die Artgemeinschaft nach Stonehenge und zählt über ein Jahrtausend zu der heutigen Jahreszählung hinzu. Die Deutschgläubige Gemeinschaft setzt den Beginn der germanischen Zeitrechnung nach der Hermannsschlacht fest, was zu einem Abzuge von 9 Jahren von der heutigen Jahreszählung führt. Und andere Gesellschaften haben noch andere Fixpunkte gewählt.

So emotional verständlich dieser Schritt auch ist, so schwerwiegend ist dessen Nachteil: schon innerhalb der eigenen Gesellschaft muß man ständig das Jahr umrechnen, was mehr als nur lästig ist. Wenn man aber Schriftstücke von anderen heidnischen Gesellschaften liest, kann man das Jahr nicht einmal mehr ausrechnen, es sei denn, man ist mit deren Zeitrechnung vertraut. Aus diesem Grunde sollte vorläufig aus rein praktischen Erwägungen auf eine germanische Zeitrechnung verzichtet und statt dessen ein scharfer Verurteilungszusatz hinter die heute gültige Feindzeitrechnung gesetzt werden. Dabei ist man auch nicht an eine bestimmte Formel zwingend gebunden, sondern kann sich frei eine aussuchen, da diese Distanzierungsmethode keine Gefahr einer Jahresverwechslung in sich birgt:

d. Z. d. A. der Zeitrechnung des Abschaumes
d. f. Z. der feindlichen (weil christlichen) und damit für Heiden und alle anderen Nichtchristen falschen Zeitrechnung
d. s. Z. der schändlichen Zeitrechnung
d. Z. d. M. der Zeitrechnung der Mörder
d. Z. d. MM. der Zeitrechnung der Massenmörder
d. Z. d. S. der Zeitrechnung der Schänder
d. Z. d. V. der Zeitrechnung der Volksschänder / Volksvergewaltiger

Daß die seit der Vergewaltigung zur Schandreligion des Christentums üblichen christlichen Zeitenwendezusätze untragbar sind und deshalb ersetzt wurden, hat sich nicht nur im Heidentume schon längst durchgesetzt, sondern inzwischen seinen Siegeszug auch in der allgemeinen Öffentlichkeit seit Beginn der 1990er Jahre langsam angetreten, was sowohl auf das Anwachsen des Heidentumes und seiner Wahrnehmung in der Öffentlichkeit als auch auf die Verschmelzung von Westdeutschland mit Mitteldeutschland zurückzuführen ist, wo diese Form schon seit Jahrzehnten von Staats wegen üblich ist:

v. Chr. v. d. Z. (vor der Zeitenwende)
n. Chr. n. d. Z. (nach der Zeitenwende)
1