Page archived courtesy of the Geocities Archive Project


Forensische Psychiatrie

Forensische Psychiatrie ist ein Spezialgebiet der Psychiatrie, welches sich mit Fragen im Schnittstellenbereich von Recht und Psychiatrie beschäftigt. Im Fokus stehen dabei medizinische, psychologische und soziale Probleme in ihren Auswirkungen auf die individuellen Fähigkeiten zu rechtlich relevanten Handlungen, die Diagnostik (Begutachtung) und Behandlung psychisch und/oder suchtkranker Straftäter.

Rechtlicher Rahmen der forensisch-psychiatrischen Praxis ist der Maßregelvollzug gem. § 63, 64 StGB, sowie §§ 81 126a StPO. Die Maßregelkliniken und –abteilungen an psychiatrischen erfüllen den Auftrag der „Besserung und Sicherung“, also Schutz der Öffentlichkeit vor gefährlichen psychisch kranken Straftätern bei/durch Behandlung und Resozialisierung der Patienten.

 

Literatur:

Hahn, G.: Resozialisierung psychisch kranker Straftäter, in: Cornel, H./Kawamura-Reindl, G./Maelicke, B./Sonnen, B.-R.: Handbuch der Resozialisierung, Baden-Baden 2003 (in Druck)

Schaumburg, C.: Baiswissen – Maßregelvollzug. Bonn 2003

Stolpmann, G.: Psychiatrische Maßregelbehandlung. Eine Einführung. Göttingen 2001

Volckart, B.: Maßregelvollzug. Neuwied 2002

1