Page archived courtesy of the Geocities Archive Project https://www.geocitiesarchive.org
Please help us spread the word by liking or sharing the Facebook link below :-)


Die deutsche Frage im 19.Jhdt

Nachdem die Deutschen endlich das Höhlenleben satt hatten und aus allen Gegenden zwischen den großen mitteleuropäischen Flüssen zusammenkamen, da sahen sie auf einmal, dass sie sich irgendwie verständigen konnten.

Während sie sich unterhielten, fanden sie auch heraus, dass sie irgendwie ganz viel gemeinsame Geschichte und Traditionen hatten.

Da beschlossen sie dann, nicht mehr nur eine "KULTURNATION" zu bleiben, sondern es den europäischen Nachbarn gleich zu tun und auch eine "STAATSNATION" zu werden.

Seit dieser Zeit gibt es die sogenannte DEUTSCHE FRAGE:

1. Wer darf alles mitmachen? Geographie (z.B. Kleindeutsche oder Großdeutsche Lösung)

2. Nachdem 1 grundsätzlich geklärt ist, muss beschlossen werden, wer wie mitmachen darf. Politik (Bestimmt der König mit seinen Fürsten oder vielleicht doch das Volk?)

3. Wie soll dieses "neue Deutschland" dann entstehen? auch Politik (z.B. durch Beschluss von oben oder Revolution von unten...)

Im Laufe des 19.Jhdts (und auch des 20., aber das ist ein anderer Link) wurde auf verschiedene Art und Weise versucht, diese Fragen zu klären.

Schließlich hat man es 1871 mit der Gründung des Deutschen Reiches gelöst. Leider war diese Lösung von Beginn aber mit geringer Halbwertszeit versehen gewesen.

 

Hier nun ein paar genauere Infos =)

 

 

1