Page archived courtesy of the Geocities Archive Project https://www.geocitiesarchive.org
Please help us spread the word by liking or sharing the Facebook link below :-)



Modellflugzeug tötete Zuseher!!

„Geldstrafe für den Hobbypiloten!!??“



Ein 42-jähriger Hobbypilot hatte einen Fehler begangen, und der war für einen 53-jährigen tödlich. Der Hobbypilot hatte die Kontrolle über sein Segelflugmodell verloren, es verschwand aus seinem Blickfeld. Die "Ellipse 2" krachte in eine Zuschauergruppe. Ein Mann starb, ein zweiter wurde verletzt.
Der Beschuldigte hätte unter diesen Umständen und bei diesem starken Wind sein Modellflugzeug zum Absturz bringen müssen, so der leitende Staatsanwalt.
Stattdessen hatte der Pilot aber noch versucht, das teure Fluggerät zu landen. Das misslang, die "Ellipse 2", ein großes Modell mit fast drei Metern Flügelspannweite, krachte mitten in eine Gruppe von weiteren Modellfliegern, die sich an diesem Herbsttag, zum letzten Treffen am Wöllanernock in 1900m Seehöhe eingefunden hatten.
Der 53-jährige wurde von der Pilotenkanzel des Fluggerätes von hinten am Kopf getroffen und war sofort tot.
Ein Freund der daneben gestanden hatte wurde ebenfalls am Kopf getroffen und musste mit schweren Verletzungen ins Spital gebracht werden.
Für den verantwortlichen Piloten ist das Unglück immer noch ein Rätsel. Er kann sich nicht erklären, wie es geschehen konnte; findet keine Worte.
Der Richter belohnt sein Geständnis mit einem milden Urteil: 37 500 Schilling für die fahrlässige Tötung. Vom Vorwurf der Gemeingefährdung wird der 42-jährige freigesprochen.


(Kronen Zeitung vom 9.Jänner 2001)



Zurück


© Elmer Ch.

1