Segel setzen
Wenn der Mond sein Licht verliert
Dich die Sonne nicht mehr wärmt;
Wenn aus Zwergen Riesen werden
Die Welt von alten Helden schwärmt

Wenn die Schatten länger werden
Wenn Dir der Haß die Luft abdrückt;
Worte tief im Herzen brennen
Und Du spürst - Du wirst verrückt!

Dann komm mit mir auf die Reise
Dann komm mit mir - weit hinaus!
Nimm sie mit, deine Träume;
Bevor das Jahr ergraut!

Wenn die Tage länger werden
Spinnen ihre Netze ziehn;
Wenn alle Worte schon gesagt
Dann ist es an der Zeit - zu fliehen!

Wenn das Grollen lauter wird
Falsche Töne plötzlich Kunst!
Wenn Feiglinge zu Götzen werden;
Dann ist hier kein Platz für uns!!

Dann komm mit mir auf die Reise
Dann komm mit mir - weit hinaus
Nimm sie mit, deine Träume;
Bevor das Jahr ergraut!

Laß uns Segel setzen - laß uns von hier fliehen!
Ich will Dich nicht missen,
Du darfst mich entführen!

Nimm sie mit - deine Träume!
Nimm sie mit!!

Laß uns Segel setzen;
Laß uns von hier fliehen!
Ich will Dich nicht missen,
Du darfst mich entführen!!

~In Extremo - Segel setzen~




Vollmond
Komm schließ die Augen, glaube mir
Wir werden fliegen über`s Meer
Ich bin nach deiner Liebe so krank
Die sich an meinem Blut betrank

Der Tag verschwand
Du wirfst dein Kleid vom Leib
Hast dein weißes Licht mir angezündet
Du mein Abendweib
Mit Wurzelhaar und Tiergesicht
Und immer werden meine Augen weit
Wenn in der Nacht
Mir solch ein Mond erscheint

Komm schließ die Augen
Wir werden fliegen über`s Meer
Ich bin nach deiner Liebe so krank
Die sich an meinem Blut betrank

Die Bäume wachsen in den Mai
Wer will schon einsam sein
Doch heute in dem mildem Licht
Bist du so nackt und heiß
Mund an Mund die lange Nacht
Der helle Mond zieht seinen Kreis
Auf dem Boden
Da liegt dein weißes Kleid

Komm schließ die Augen
Wir werden fliegen über`s Meer
Ich bin nach deiner Liebe so krank
Die sich an meinem Blut betrank

~In Extremo - Vollmond~




Children of the Night
We need your blood
We need your flesh
We want to see you fade to black

Do you like our white skin?
Do you like our eyes?
Do you want to follow us through the night?

We are your pleasure,
We are your destiny...
We are your pleasure,
We are your destiny...

We’re living in the the darkness,
We hate the day
We’re hunting in the night,
Take your children away

Your blood is our pleasure we want your soul
You will never die as a child of the night

We’re living in the darkness,
We hate the day
We’re hiding in the shadow,
To the moon we pray

We are the creatures of the night,
We want your blood
We’re the seduction of evil,
Want to conquer your world

We want to lick your blond
We want to kiss your neck
Like a taste of sin

You will live forever
You will never die
Come and take my hand

We’re living in the the darkness,
We hate the day
We’re hunting in the night,
Take your children away

Your blood is our pleasure we want your soul
You will never die as a child of the night

We’re living in the darkness,
We hate the day
We’re hiding in the shadow,
To the moon we pray

We are the creatures of the night,
We want your blood
We’re the seduction of evil,
Want to conquer your world

~Blutengel - Children of the Night~




Wenn Engel hassen
Als er aufstand an dem Morgen der sein letzter war,
schien die Sonne und die Vögel kreischten laut.
Eine Woge von Verlangen stürzte über ihn
und klebriger Tau bedeckte die Haut.

Durch den aderblauen Himmel ging ein breiter Riss,
dunkle Wasser brachen über ihn herein.
Eine unbekannte Macht erhob sich tief in ihm,
und mit einem Mal war ihm alles klar,
dass nichts mehr so wie gestern war.

Wenn Engel hassen
stürzen sie wie Steine aus dem Himmelszelt;
wenn Engel hassen
fliegen sie als dunkle Vögel in die Welt;
wenn Engel hassen
landen sie als schwarzer Schatten der uns quält
und nehmen Rache
an den Menschen, die gefallen sind wie sie.

Als er aufbrach ließ er alles hinter sich zurück,
seine Schritte waren federleicht und frei.
Unterm Mantel trug er einen kalten schwarzen Stahl,
er lächelte leis und summte dabei.

Seine Hand gab sieben Menschen einen schnellen Tod,
bis ihn selber eine Kugel niederwarf.
Wer ihn kannte sagte, dass es seltsam war,
denn glücklicher hat man ihn nie gesehn.
Der Glanz eines Engels war auf ihm zu sehn.

Wenn Engel hassen ...

~Subway to Sally - Wenn Engel hassen~




Halt mich
Aus schlaflos gelebtem Tagtraum erwacht
So bin ich der Sehnsucht Opfer
Aus kindgelebtem Vertrauen erwacht
So klaffen heute meine Wunden

Das Leben brennt mir von der Seele
Sie Sehnsucht erfüllt nur tapfer ihre Pflicht
Halt mich – mein Leben – halt mich!

Solange sich die Zeit noch regt
Die Zeiger sich noch drehen
Solange drehe auch ich noch meine Runden
Doch des Lebens süße Lust hat mich verlassen

Das Leben brennt mir von der Seele
Die Sehnsucht erfüllt nur tapfer ihre Pflicht
Halt mich – mein Leben – halt mich!

~Lacrimosa - Halt mich~




Darkness
My heart – my love
One word – and gone
To stay- I will
Believe and pray

To see- to feel
To hear – to be and gone
How can I get close to you?
How can I – the foolish one?

Beauty can’t be seen but only kissed
I have so much love to give
But where are you and how to be reached?

Can I talk – can I speak?
And can I lay my head on you?
Can I choose and can I say
I love you?!

Darkness surrounding me
My head hangs low
Your arms are far
Your breath takes me
Besides – I am in love
I’m loving you – but you
So far from me – I’m holding out
Your words – your face – your breath
Your touch – your heart should cover me
But all you do is watching me
So I dismiss the grace of you
And far beyond the darkness grows
Which leads me back to all my roots
The longing and the pain
In darkness and disgrace

Beauty can’t be seen but only kissed
I have so much love to give
But where are you and how to be reached?

~Lacrimosa - Darkness~ 1

[Hide Window]
This page is an archived page courtesy of the geocities archive project 
Report this page