Page archived courtesy of the Geocities Archive Project https://www.geocitiesarchive.org
Please help us spread the word by liking or sharing the Facebook link below :-)


CBR Reifen
Home Meine CBR 600 BOS Auspuff CBR Reifen Renntrainings Rennsport Touren Putztipps CBR Forum CBR mal anders Links Kontakt

 

Home

Gästebuch

 

Hier findet Ihr meine persönlichen Erfahrungen mit Reifen auf meiner CBR! Außerdem gibts Ihr hier die Links zu den Reifenfreigaben!

Bridgestone Battlax BT 010

Reifenbezeichnung: Bridgestone BT 010
Kennzeichnung vorn: 120/70 ZR 17 58 W Battlax BT010F
Kennzeichnung hinten: 180/55 ZR 17 73 W Battlax BT010R
gefahren auf: Honda CBR 600 F (PC35, 2001)
gefahren Kilometer mit dem Reifen: 22.000 km
Fahrstil: normal sportlich / 2-3 x Rennstrecke im Jahr (nur zum Spaß)
gefahrener Luftdruck Straße: 2,5 / 2,9
gefahrener Luftdruck Rennstrecke: 2,1 / 2,0 (Achtung: Eventuell ist dabei der Reifen zu heiß geworden; ich würde eher 2,3 / 2,4 empfehlen!!!)


 
Handlichkeit

Lenkpräzision: Die CBR lässt sich prima mit dem BT 010 einlenken (es sei denn man bremst bis weit in die Kurve hinein, aber dazu später mehr! Die gedachte Fahrlinie wird immer eingehalten bzw. falls die Linie mal nicht stimmen sollte, lässt sich der Kurs problemlos korrigieren! Da lässt einen der 010er nie im Stich! 

Haftung Kurven: Der Battlax hat für „den Normalo“ mehr als genug Grip! Schon der Kaltgrip ist sehr gut und vermittelt von Anfang an ein gutes Gefühl zumindest bei einer warmen Außentemperatur bzw. Alphalttemperatur. Wenn die Reifen und die Straße richtig kalt sind, dann gibt sich der BT 010 doch etwas störrig und unwillig! Aber nach einigen Minuten fahren ist wieder alles in Ordnung! Wenn die Reifen auf richtige Betriebstemeratur hat dann klebt er förmlich an der Straße, ein prima Sportreifen der sogar Rennstreckeneinsätze locker wegsteckt! 

Kurvenstabilität: In lang gezogenen Kurven könnte der 010er etwas mehr Stabilität bieten! Man muß den 010er immer etwas unter zug halten, dann fährt es sich wesentlich sauberer! Unebenheiten bügelt der Bridgestone sauber weg! 

Grenzbereich: Über das Verhalten im Grenzbereich kann ich nix sagen, da ich den Grenzbereich des Reifens nicht kennen gelernt habe! Gott sei Dank, denn wo der Grenzbereich anfängt, da hört er dann auch irgendwann auf. Und wo der Grenzbereich aufhört muß ich nicht unbedingt erfahren müssen! Der Reifen soll aber, laut verschiedenen Reifentests, einen großen, gutmütigen und gut kontrollierbaren Grenzbereich haben! 

Aufstellneigung: Ja es stimmt!!! Der BT 010 lässt die CBR beim bremsen in Schräglage aufstellen! Aber soooo schlimm finde ich das auch wieder nicht, da wohl die Minderheit wirklich bis in die Kurven hinein bremst! Aber trotzdem stellt dieser Aufstellmoment eine kleine Schwäche des Bridgestone dar. Denn ein Reifen ohne Aufstellneigung bietet letztlich auch mehr Sicherheitsreserven! 


Nassverhalten

Lenkpräzision: Da man im nassen nie wirklich den Reifen testen will, ist es schwer dazu was zu schreiben! Aber ich habe kein negatives Verhalten feststellen können! 

Kurvengrip: Gut! Habe auch bei nassen Straßenverhältnissen immer ein äußerst sicheres Gefühl gehabt! Genau wie im trockenen haben die BT 010 immer genügen Bodenhaftung und schaffen so ein sehr Vertrauen zu den Reifen! 

Grenzbereich: Also über den Grenzbereich des BT 010 in nassen kann echt nun wirklich nix sagen! 


Wirtschaftlichkeit

Preis: Preislich liegen alle Sportreifen sehr dicht zusammen! Der BT 010 liegt nur etwas unter den Preis von vielen anderen Sportreifen! 

Laufleistung: In den ersten Jahr mit den BT 010 + CBR 600 habe ich mit dem Hinterreifen 7000 km geschafft, wobei dann auch in der Mitte die Karkasse Hallo sagte! Normal sollte man zw. 4000 – 6000 km schaffen! Der vordere hält das doppelte! Das gute an den 010er ist das er im der Mitte eine härtere Gummimischung als an der Seite hat, somit erreicht man eine hohe Laufleistung ohne Einbußen im Kurvengrip hinnehmen zu müssen! Auch die Profilgestaltung trägt zur hohen Laufleistung bei. 


FAZIT: 
Die Bridgestone BT 010 gehören noch lange nicht zum alten Eisen, trotz der neuen BT 012 oder 014! Die Bridgestones kann ich allen sportlichen Landstrassen fahren empfehlen die großen Wert auf Grip und Haltbarkeit legen. Der Reifen hat keine wirkliche Schwäche, die Aufstellneigung finde ich nicht sonderlich negativ! Alles in einem ein Sportreifen mit viel Grip, hoher Wirtschaftlichkeit und prima Fahreigenschaften auf der CBR!

 

Pirelli Diablo

Reifenbezeichnung: Pirelli Diablo
Kennzeichnung vorn: 120/70 ZR 17 58 W Diablo Front
Kennzeichnung hinten: 180/55 ZR 17 73 W Diablo 
gefahren auf: Honda CBR 600 F (PC35, 2001)
gefahren Kilometer mit dem Reifen: seit April 2004 drauf
Fahrstil: normal sportlich / 2-3 x Rennstrecke im Jahr (nur zum Spaß)
gefahrener Luftdruck Straße: 2,5 / 2,5
gefahrener Luftdruck Rennstrecke: Reifen noch nicht auf einer Rennstrecke gefahren


 
Handlichkeit

Lenkpräzision:  

Haftung Kurven:

Kurvenstabilität:

Grenzbereich:

Aufstellneigung:


Nassverhalten

Lenkpräzision:

Kurvengrip:

Grenzbereich:


Wirtschaftlichkeit

Preis:

Laufleistung:


FAZIT: 

 

  Bridgestone BT 010 Pirelli Diablo ??? ???
Lenkpräzision 8 8    
Haftung Kurven 8 9    
Kurvenstabilität 7 8    
Grenzbereich - -    
Aufstellneigung 5 9    
Lenkpräzision bei Nässe 8 noch nicht getestet    
Kurvengrip bei Nässe 8 noch nicht getestet    
Grenzbereich bei Nässe - -    
Preis 7 6    
Laufleistung 9 noch nicht getestet    
Ergebnis 60 (40)    
Platzierung (Platz 1) (Platz 2)    

1 = sehr schlecht  10 = besser geht es nicht
 

Freigaben von Honda Motor Europe (North) GmbH

Freigaben Bridgestone Deutschland

Freigaben Pirelli Deutschland

Hier bekommt man günstige Reifen: http://www.mtd-reifen.de & http://www.mopedreifen.de


zurück

1