Page archived courtesy of the Geocities Archive Project https://www.geocitiesarchive.org
Please help us spread the word by liking or sharing the Facebook link below :-)


Die neue Homepage!
Projekte
Model One
goes Europe
230V-Umbau
Lampenprojekt
Lampe
Vectra C
Abblendspiegel
PICSEL
Elektronischer
Quellenumschalter
Kenwood KA-990V
High End Upgrade
Digital-Regler
Temperatur-Regelung
mit digitalem Sensor
Sonstiges
Feierabendprojekte
LED-Lichtobjekt
Lichtobjekt
Autogas/LPG
Umbaubericht Vectra C
Autogas/LPG
Umschalter-Selbstbau
Autogas/LPG
GAKI-Projekt
Fahrradlicht
Spannungsbegrenzer
Projekt von 1994:
Selbstbauplotter
Bilder
Industriekultur
Bochum
Volleyball
Mac Volley Warriors
...
Home
Startseite
Projekte


Hier stelle ich bald einige Umbauanleitungen für den C64DTV (Commodore 64 direct to tv) vor.

Für die amerikanische NTSC-Version gibt es schon einige Anleitungen:

c64dtvhack
c64dtvhacking.info

Allerdings kibt es da einige Ungereimtheiten - siehe unten.


C64 DTV



Erster Test des C64DTV in PAL-Version für Europa (zum Beispiel erhältlich über www.arktis.de): GEIL!



Hardware: Leiterplatten-Oberseite mit
  • U3: RAM
  • U2: ROM jetzt im SMD-Gehäuse, nicht mehr Epoxy-vergossen
  • ASIC (unter dem schwarzen Epoxy-Klecks)

(Klicken für Großbild)
Leiterplatten-Unterseite mit den Silikon-Schaltmatten der Joystick-Kontakte und Tasten
...außerdem sollten sich hier die Testpunkte für den Commodore-IEC-Bus finden...?


(Klicken für Großbild)
Geplant sind:
  • Serieller Bus für die Floppy 1541, Drucker usw.
  • Externe Spannungsversorgung
  • Tastatur-Anschluss
Das große Problem mit den bereits existierenden Anleitungen ist, daß sich das Layout und der komplette Schaltplan von der USA-NTSC- zur PAL-Version geändert hat... Leider passt aber keiner der Schaltpläne, (z.b. 2005/April/12) die ich bisher im Web gefunden habe, auf den C64DTV, den ich gekauft habe.

Leiterplattenversionen bei meinem DTV:
Mainboard      EL-C64A2   2005/Jun/24
Firebuttons    EL-C64C1   2005/6/27
Powerswitch    EL-C64B    2005/5/12
Die Unterschiede fangen damit an, dass alle die Bauteilnamen auf dem Bestückungsdruck nicht viel mit dem Schaltplan zu tun haben:
Am auffälligsten ist das bei den Funktions- und Firebuttons, aber auch andere Bauteile wie der Audio-Entkoppelkondensator -bei meinem DTV C18 mit 10uF- in den Plänen entweder C10 mit 10uF oder C27 mit 10uF. Auch der Quarz (bei mir Y1) heisst mal X1 oder Y2...
Super.
Ich schätze, da bedarf es noch einiger Insider-Infos oder Scopeguckerei, bis das Keyboard und die 1541 in Europa laufen...
Vielleicht klappt ja dieser Tip Powerglitch.com

Copyright © 2006 Christian


1 1