Page archived courtesy of the Geocities Archive Project https://www.geocitiesarchive.org
Please help us spread the word by liking or sharing the Facebook link below :-)


      Theravada    Favoriten    Links    Zuflucht    Einsicht    Thai-Buddhismus    Sutta     Herzenssache Mahayana  Zen    Sonstige  Religionen    Ethik-Portal I (Mummwelt)

      zur Übersicht!

 

Buddhismus in Thailand

 leider immer noch nicht erledigt..... auch das ist Thai-Buddhismus......

Monk Friend Brutally Murdered in Thailand

Eine Link-Auswahl:

 

So eine Seite habe ich lange gesucht!

Sektion: Buddhismus

Als Tourist in Thailand fragt man sich oft nach der Bedeutung der einzelnen Gebäude in einem buddhistischen Tempel in Thailand (von den Thais "Wat" genannt). Wat bedeutet denn nu eigentlich "Wat"?. Vielleicht finden Sie die Antwort auf diese Frage bei einem kleinen Rundgang durch unseren Virtuellen Thailändischen Tempel

 

Zwischenruf......

 

In Thailand

sind ca. 90% der Einwohner  Theravada-Buddhisten. Der Theravada-Buddhismus ist auch Staatsreligion. Dort wacht sogar eine Regierungsbehörde über die Einhaltung der Regeln in den Klöstern (Wat). Obwohl selber dem Theravada-Buddhismus  nahestehend, lehne ich diese Art und Weise der Überwachung ab. Es gibt dort nämlich auch den sog. Volksbuddhismus und der weicht entschieden von den Vorstellungen dieser Regierungsbehörde ab, wird aber toleriert, weil es wohl Geld einbringt... Jede Christengemeinschaft, aber auch Muslime dürfen ihre Religion frei ausüben, Buddhisten , die innerhalb des Theravada-Buddhismus andere Auffassungen haben, nicht! Wohlgemerkt, jeder der sich Buddhist in Thailand nennt, Geisterhäuschen aufbaut, die absolut nichts mit dem Buddhismus zu tun haben, bleibt ungeschoren. Nicht ungeschoren bleibt die Intelligenz in Thailand. Ja diese Leute müssen sogar mit  gerichtlicher Verfolgung rechnen. Bestes Beispiel ist der ehemalige Theravada-Mönch und Begründer der INEB, einer weltweiten engagierten buddhistischen Organisation,  Sulak Sivaraksa.  Oder auch  Samana Bodhirak  Santi Asoke Gründer. Und es werden immer mehr... Einige thailändische Klöster und führende Buddhismus-Wissenschaftler sind wegen dieser Intoleranz auch schon in andere Staaten umgezogen, oder haben einzelne Abteilungen dorthin verlegt. Zur Zeit gibt es Streit wegen eines Nonnen-Ordens, der sich neu  bildete. In Sri Lanka, von den dortigen führenden buddhistischen Religionsführern toleriert und gefördert, lehnen die alten Herren des thailändischen Funktionärs- Buddhismus diesen Orden ab. Wohlgemerkt,  in Sri Lanka ist der Theravada-Buddhismus ebenfalls Hauptreligion. Ein in Thailand unhaltbarer Zustand, wie ich meine. Jeden Tag kommen neue Probleme hinzu... Der Klerus in Thailand ist sehr weltfremd geworden und wird  wohl auch nicht mehr besonders geachtet. Gerade in der jetzigen Zeit, wäre jedoch ein intelligenter, weltoffener Buddhismus sehr hilfreich, macht Thailand auch politisch im Augenblick keine "gute Figur" Ich frage mich auch immer wieder, warum die Klerikalen überall auf der Welt  und unabhängig von der Religion, immer wieder aufs falsche Pferd setzen, sollte Ihnen doch gerade die Religion eigentlich die Kraft geben, unabhängig zu handeln.... Klarer ausgedrückt: Mir ist ein vom buddhistischen Klerus kritisierter Friedens-, und Freiheitskämpfer lieber, als ein betriebsamer Mönch mit Handy, oder ein schmuddliger mit tragbarerem Radiorecorder, oder auch ein Mönch der gegen andere Religionen im Süden wettert und sich vom Staat missbrauchen lässt. Erst mal vor der eigenen Haustür kehren, wäre angebrachter.Das entspricht auch mehr der buddhistischen Lehre.

 

 

 

 

 

Buddhastatue im Wat Phanom Wan

Religionen in Thailand- das Land des Lächelns

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

AIDS-Tempel

 

der Buddhismus in Thailand ist auch nicht mehr das, was er war und wie Buddhismus sein sollte.....

Home Auswahl Home Geschichte

l> 1