Page archived courtesy of the Geocities Archive Project https://www.geocitiesarchive.org
Please help us spread the word by liking or sharing the Facebook link below :-)


 

  Theravada     Mahayana    84000Tore    Tibet-Buddhismus    Gelugpa    Meditation    Meditation II    Dalai Lama    Kalachakra    Zen  religionsportal    Ethik-Portal I

zur Übersicht!

Mahayana - Buddhismus

 

 

Die Bezeichnungen Hinayana und Mahayana 


Die Bezeichnungen Hinayana und Mahayana erschienen zuerst n den 
Prajnaparamita Sutras ungefähr im zweiten Jahrhundert der modernen Zeitrechnung. 
Diese Sutras gehörten zu den frühesten Texten des Mahayana und sie 
verwendeten die zwei Bezeichnungen, um zu erklären, dass der Bereich und 
die Tiefe ihres Unterrichts der vorhergehenden buddhistischen Schulen 
überlegen waren.

Obgleich die zwei Bezeichnungen ausschliesslich in den Texten des Mahayana 
erscheinen, ist es schwierig, ausreichenden wissenschaftlich korrekten Ersatz zu 
finden. "Hinayana" ist eine Kollektivbezeichnung für  ca. achtzehn buddhistische 
Schulen, nur von denen nur noch eine existent ist: Theravada 
Der Begriff "Mahayana" überspannt einige Schulen. Wenn die 
Indo- und Tibettraditions- Systeme als Hinayana bezeichnet, so beziehen 
sie sich heute auf Vaibhashaka und Sautrantaka, die Sarvastivada sind, 
also einige der ehemaligen achtzehn Schulen. Einige der Schulen des Hinayana gingen 
später in den Mahayana Schulen auf, so dass wir Hinayana heute nicht 
als "Früh- Buddhismus" oder "ursprünglichen Buddhismus" und Mahayana 
nicht als "neueren Buddhismus" bezeichnen können.

Theravada wird z.Z. in Sri Lanka und Südostasien praktiziert. Dharmagupta, 
einer der achtzehn Hinayana Schulen, ist noch in Zentral Asien und Chinas 
ansatzweise vorhanden. Einige chinesische Kloster Traditionen folgten der 
Dharmagupta Version, den monastischen Richtlinien der Disziplin (Skt.- 
vinaya ). Mahayana Schulen gingen auch nach Indonesien, obgleich sie dort 
nicht überlebten. So dass die Bezeichnung Hinayana für "Süd Buddhismus" 
und Mahayana für "Nord Buddhismus" auch unzulänglich ist.
Es ist auch verwirrend, Hinayana "Shravakayana" und Mahayana 
"Bodhisattvayana" zu benennen."

Buddhisten die Theravada praktizieren, lassen sich auch nicht gerne 
Hinayanas nennen, weil dies natürlich, auf die Geschichte bezogen, so auch nicht zutrifft. Mahayanas, die die 
ursprüngliche Lehre dieser Buddhismus-Art ausüben, gibt es auch nicht mehr.
So dass man heute eigentlich beide Begriffe nicht mehr verwenden sollte.
Besser wäre es, sich immer auf die betreffenden Traditionen, oder Schulen, die es heute 
ja in zahlreicher Form gibt, zu berufen.
--------
Diese Nachricht schickte mir ein tibetischer Freund!
Es gibt noch mehr Erklärungen zu diesem Thema. Leider ist keine der Ansichten, die man auch im Internet findet, bis jetzt wissenschaftlich endgültig bestätigt. 

-----------

Aber nochmals: Vorsicht, nicht überall wo Buddhismus draufsteht, ist auch 
Buddhismus drin !

 

Was ist eigentlich Mahayana-Buddhismus? 

 

Nun, man sagt, waehrend Theravada-Buddhisten  sich zunächst selbst verwirklichen  und dabei Anderen nicht schaden wollen, geht der Mahayana-Buddhismus einen Schritt weiter und will auch Anderen helfen. Es gilt, das Boddhisattva-Ideal zu verwirklichen. 

 Meine Mahayana-Kenntnisse sammelte ich bisher fast nur aus Büchern.

Diese Buecher z.B. von seiner Heiligkeit dem 14. Dalai Lama, Sogyal Rinpoche und Lama Govinda, sowie einiger anderer Mahayana Lehrer haben mir allerdings sehr geholfen, den Buddhismus dieser Richtung zu verstehen.  Ich setze mich deshalb dafür ein, die Grenzen zwischen Mahayana und Theravada nicht zu eng zu ziehen. Beide grossen Buddhismus-Richtungen ergänzen sich gegenseitig und können sehr hilfreich sein. Das heisst aber nicht, dass ich völlig kritiklos wäre, gegenüber allen religiösen Gemeinschaften, die sich buddhistisch nennen. Es mag viele Wege, auch Umwege zum Ziel geben, einige schliesse ich jedoch für mich aus. Ich habe deshalb auch die grosse Auswahl meines 'Vorgängers' etwas reduziert.

 

Ein Prinzip des Mahayana-Buddhismus:

"Der Weg des Bodhisattva-Handelns schliesslich ist der Weg tätiger Liebe. Das Handeln zum Wohle aller Wesen ist vielgestaltig und unermesslich. Wir leben in einer Welt grenzenlosen Leids und Unrechts. Nur wer sich vom Leid der anderen wirklich berühren laesst, der kann aus echtem Mitgefühl und frei von ich-bezogenen Motiven handeln, denn wer seines Ich nicht gedenkt, ist frei von Anhaftungen und kann sich so wirklich engagieren im Dienste anderer."

aus: www.buddhanetz.org

 

Mahayana Buddhisten versuchen allen Lebewesen zu helfen, sie vor Leiden zu beschützen. Sie  arbeiten daran, Liebe und  Mitgefühl für alle Lebewesen  zu entwickeln. 

 

Es empfiehlt sich allerdings, will man sich mit dem Mahayana-Buddhismus näher beschäftigen, eine  gewisse Vor-Auswahl zu treffen. Es gibt heute  eine Reihe von ominösen Buddhismus-Gemeinschaften, da steht wohl  noch Buddhismus drauf, aber da ist kein Buddhismus mehr drin. Einen  mehr oder weniger hilfreichen Wegweiser findet man auf den Seiten der DBU. (Deutsche Buddhistische Union)  Die Bewertungskriterien scheinen heute auch dort eher auf die Quantität(Wachstum) und nicht mehr so sehr auf die Qualität(Glaubensinhalte) gerichtet zu sein.

Siehe auch: Karma-Kagyü-Linie des Ole Nydahl

 

" Nur Denken ist nichts, Handeln dagegen Alles" 

 

 

 

 

Buddhismus aus authentischer Quelle


Das Tibetische Zentrum vermittelt in Seminaren, Studienkursen und Meditationsklausuren den tibetischen Buddhismus auf qualifizierte Weise.

Tibetisches Zentrum e.V.

 

 

 

 

 

 

Das “ARYATARA INSTITUT” e.V. steht in der tibetischen Tradition und wurde 1981 von Schülern von Lama Yeshe gegründet. Heute ist das “Aryatara Institut” Stadtzentrum, mitten im Herzen Münchens, und arbeitet mit gut ausgebildeten westlichen und hochqualifizierten tibetischen Lehrern zusammen, um eine der wichtigsten Aufgaben des Instituts zu erfüllen: Menschen ein gutes Verständnis des vollständigen Pfades zur Erleuchtung und die Vorteile eines ernsthaften und praxisorientierten Studiums zu vermitteln

 

 

 

Das Aryatara Institut e.V. ist Teil der Stiftung zur Erhaltung der Mahayana Tradition (FPMT)

 

 

 

Das klösterliche Tibet - Institut Rikon

 

Home Auswahl Home Geschichte

l> 1