Page archived courtesy of the Geocities Archive Project


Penner - Team

wie ihr wisst wohn ich schon seit einiger zeit auf den wienern straßen.
ich weiß zwar wo ich da lieg aber ich weiß das ich da mehr freunde hab,
als in mali und marchegg zusammen.

alles nur weil ich die wale retten wollte.
verdammt.

ich schreib gerade von einer u-bahn station.
ich wohn mit vielen anderen leuten zusammen.
die anderen bekommen viel mehr geld als ich.
das find ich sehr unfair.
aber ich hab auch genug geld ...
... ersandelt.

es lohnt sich.

und wenn du glück hast bekommst du auch mal was zu essen.
es ist ein kampf ums überleben.
ich halte mich derzeit sehr gut.

ja nach einiger zeit beschlossen einige von uns ein team zu machen.
keiner wusste was für ein team das sein sollte.
aber hauptsache wir waren glücklich.

also beschlossen wir eine so art müllabfuhr zu machen.
einer fahrt mit dem einkaufswagen vom mondo.
natürlich gestohlen und fuhren von mülltonne zu mülltonne.

jeden abend kamen wir mit viel essen nach hause.
naja essen konnte man da nicht sagen.
sag ma mit einem stück scheiße.

ab und zu gab es streitigkeiten aber mitler weile hat sich das schon wieder geregelt.

wir haben immer lustige kalte abende ,
wenn wir an der brennenden mülltonne sitzen und nix tun.

ja das sind schöne zeiten.

Fotos:

ja das ist unser team.
von links:

ralph,gunther,ich,mustafa,franz

 

 

unser einkaufswagen mitdem gunter immer gfahren ist.
aber leider.

wir mussten uns wieder trennen.

ralph nahm einen job an.
gunter ging zur müllabfuhr.
ich ging zurück zu meiner familie.
mustafa eröffnete ein kepabstand.
und franz wurde lehrer.

aber zum glück treffen wir uns noch regelmäßig.

puh ha.

meine familie ist inzwischen wieder reicher geworden.
und ich konnte die wale wirklich retten.
super gefühl.

 

 

1