Page archived courtesy of the Geocities Archive Project


Das Lächeln der Fortuna


Der historische Roman handelt in England, in der Zeit um 1360. Nach dem angeblichen Selbstmord seines Vaters, des ehemaligen Earl of Waringham, reißt der zwölfjärige Robin aus der Klosterschule aus und verdient sich als Stallknecht auf dem Gut, das einst seiner Familie gehörte, seinen Lebensunterhalt. Da sein Vater vor seinem Tod als Hochveräter galt, zählt auch Robin nun zu den Besitzlosen und muss einiges an Leid und Schikane durch Mortimer (Sohn des neuen Earls) und den zweiten Vorarbeiter Stephen ertragen.

Aber Robin lässt sich nicht unterkriegen und zwischen ihm und Mortimer entsteht eine große Feindschaft. An der Seite des Duke of Lancaster erlebt Robin einige Feldzüge, Bauernaufstände und politische Triumphe und trifft begehrenswerte Frauen, die genau wissen, was sie wollen.

Das Rad der Fortuna dreht sich unaufhörlich und auch wenn Robin einige Rückschläge einstecken muss, verliert er nie sein Ziel aus den Augen:

Wird er seinen Todfeind Mortimer bezwingen und wird er wie sein Vater der Earl of Waringham?

Lest es einfach selbst und taucht ein in eine wirklich sehr spannende und nie langweilige Geschichte, die mir sehr gut gefallen hat!

P a u l c h e n


zurück


HOME
1