Page archived courtesy of the Geocities Archive Project https://www.geocitiesarchive.org
Please help us spread the word by liking or sharing the Facebook link below :-)


     
 

Dom zu St. Jakob


Der Barockbau wurde von 1717 - 24 anstelle älterer Kirchen erbaut. Der Vorgängerbau stammte aus der Gotik. Am Altar befindet sich das berühmte Mariahilfbild von Lukas Cranach d.Ä., die Deckenfresken und Stukkaturen stammen von den Gebrüdern Asam. Vom Dom erklingt das Innsbrucker Friedensglockenspiel (Carillon). Das Grabmal von Erzherzog Maximillian III. dem Deutschmeister von Caspar Gras stammt aus dem Jahre 1620. Der Dom wurde 1993 nach 2-jähriger Renovierung wieder eröffnet.

Keine Besichtigung während der Messen!
Bitte nicht fotografieren.

Öffnungszeiten: 7.00 bis 20.00 Uhr täglich.

Kontakt

Dom zu St. Jakob
Domplatz
A-6020 Innsbruck
Österreich

 

   
1