Page archived courtesy of the Geocities Archive Project https://www.geocitiesarchive.org
Please help us spread the word by liking or sharing the Facebook link below :-)


Homepage von Arnulf Scherzer

 

Der Westen drängt auf demokratische Wahlen im Nahen Osten und Afrika.
Stellt aber zugleich Bedingungen wer nicht zur Wahl zugelassen wird.

In Palästina wird eine Regierung nach den Vorschriften des Westens gewählt,
aber dann wird die Regierung nicht anerkannt.

Im Irak darf eine Parte nicht an der Regierungsbildung beteiligt sein und in Deutschland
wird eine Parte diffamiert, beleidigt und beschimpft, damit sie gefählich und unglaubhaft erscheint.

Was sind das für Demokraten, die sich so etwas erlauben? Eigentlich ist das ja schon Diktatur.
Wenn man eine demokratische Partei, die sogar vom höchsten Gericht in Deutschland ihren Segen
bekam, als Rechtsratikale Neonazis und Krawallmacher hinstellt, ist das eine Beleidigung.
Mann stellt sie in eine Ecke aus der einst der Faschismus entsprang.

Jetzt hat diese Partei in Vorpommern 6 Sitze im Landtag bekommen. Dafür mussten 6 andere ihren
angestammten Stuhl räumen. Logisch hängt jeder an seinen mit Pansionrecht poliertem Stuhl im Land-oder Bundestag.

Wenn aber aus diesen Ansammlungen von chaotischen Multikultipolitikern für das deutsche Volk nichts
mehr pos. getan wird, sollten sich diese Versager doch nicht auch noch wundern, dass ihre Stühle
von Rot oder Schwarz auf leicht bräunlich umgefärbt werden. Dass diese leichte bräunliche Färbung für
Deutschland evtl. sogar besser sein kann als die rote und dunkelrote Färbung kommt denen einfach nicht
in den Gehirnkasten. Oder sie wissen es und haben davor Angst.

zurück

 

1