Page archived courtesy of the Geocities Archive Project https://www.geocitiesarchive.org
Please help us spread the word by liking or sharing the Facebook link below :-)






Lebensschatten und Lebensfarben



Anita Weiss-Gänger
Anita Weiss-Gänger ist promovierte Theaterwissenschaftlerin und Supervisorin und lebt in Wien. Heute arbeitet sie als Fortbildungs- und Organisationsentwicklungsexpertin in der öffentlichen Verwaltung. Sie leitet und gestaltet Seminar- und Trainingsprogramme für Verwaltungsangestellte in Osteuropa im Rahmen von Förderprogrammen zur EU Erweiterung. Auf ihrer beruflichen Wanderung war sie Jahre im Kultursektor und in der Frauenpolitik. Seit 10 Jahren, sofern Zeit bleibt, widmet sie sich der künstlerischen Photographie und dabei mit Vorliebe dem photographischen Essay. Ausstellungen in Wien, Burgenland und Bratislava, sowie eine Buchillustration.

Die Kunst der Photographie ist vergleichbar mit der Kunst des Schaffens von Gedichten.
Als Photographin produziere ich ein Abbild der Wirklichkeit unter Einbeziehung der Realität, wobei subjektives und persönliches mitreflektiert wird. Bei der Auswahl der für die Vermittlung notwenigen Methoden zur Visualisierung versuche ich den ersten Ausdruck noch zu verstärken, entweder konventionell, indem ich mit der Kamera die Wirklichkeit aus meiner Phantasie durch den Auslöser in eine möglichst zeitlose Fassung verwandle, oder, wie bei dieser Ausstellung, indem ich mittels Computeranimation mit bereits vorhandenem Photomaterial mit Frieds Gedichten Verfremdungen produziere. Zum Beispiel werden hier vier verschiedene Versionen ein- und desselben Photosujets zusammengestellt, eine Idee, die gleichsam an die Produktionsweise Frieds erinnern möge, der bei der Abfassung eines Gedichtes selbst verschiedene Versionen produzieren musste.


<<
1