- Story -


ACHTUNG SPOILER!!!
Ich erzähle die Geschichte in allen Einzelheiten!




Band 1  |   Band 2  |   Band 3  |   Band 4  |   Band 5  |   Band 6  |   Band 7
Band 8  |   Band 9  |   Band 10  |   Band 11  |   Band 12  |   Band 13
Band 14  |   Band 15  |   Band 16



Band 1

Die beiden Dämonen Kurai und Arakune befreien den Körper des gefallenen Engels Alexiel, dessen Seele in Setsuna wiedergeboren wurde.
Setsuna bringt sich durch unüberlegte Äußerungen ständig in Schwierigkeiten, aber er setzt sich auch für andere ein: als ein Fremder Ruri, die Freundin seiner Schwester, bedrängt, rettet er sie.
Dieser Fremde war Katan, ein Cherubim. Er gab Ruri eine CD mit einem Computerspiel namens "Angel Sanctuary", das diese auch ausprobiert. In Wahrheit ist dieses Spiel jedoch ein Programm, das dem Engel Rosiel hilft, zu neuer Energie zu gelangen, um sich aus dem Gefängnis, in das ihn Alexiel verbannte, zu befreien.
Nachdem Rosiel Ruris Geist und Körper übernommen hat, hilft ihm Katan dabei, seinen eigenen Körper wieder in Besitz zu nehmen; nun kann Rosiel beliebig sein Aussehen verändern.
Während Rosiel noch mit Ruri beschäftigt ist, platzt Setsuna herein, der auf der Suche nach seiner Schwester Sara ist. Rosiel erkennt in ihm Alexiel wieder und will zunächst mehr über ihn herausfinden, um ihn dann zu töten.
Also entführt Rosiel mit Ruris unfreiwilliger Hilfe Sara, um damit Setsuna in die Falle zu locken. Setsuna, getrieben von seiner Liebe zu Sara, eilt ihr zu Hilfe, woraufhin er von Rosiels Untergebenen angegriffen und lebensgefährlich verletzt wird.
Kurz vor Setsunas Tod erscheint der bis dahin verschollene höchste Engel Adam Kadamon und heilt ihn. Bevor Adam Kadamon sich jedoch Rosiel zuwenden kann, wird dieser von Katan aus der Gefahrenzone geholt.
Setsuna bringt Sara, die bei dem Anblick ihres schwer verwundeten Bruders ohnmächtig wurde, nach Hause (die beiden wohnen getrennt, da ihre Eltern sich scheiden ließen). Unter heftigem Widerstreit seiner Gefühle (er liebt Sara, weiß aber, daß es falsch ist, und möchte sie nicht verletzen) küßt er sie schließlich.
Als seine Mutter ihn dabei überrascht und er sieht, wie entsetzt und angeekelt sie von ihm ist, hat er Angst, Sara weiteres Leid zuzufügen. Deshalb spielt er Sara vor, daß er sie gar nicht liebt und sie nur ein Abenteuer war, obwohl er genau das Gegenteil empfindet [das ist die erste und einzige Stelle in einem Comic, bei der ich fast geheult hätte!]. Sara bricht tränenüberströmt zusammen und Setsuna flüchtet mit gebrochenem Herzen.
Setsuna weiß nicht mehr weiter. Er sucht Hilfe bei seinem besten Freund Kira, der ihm Trost spendet und seinen Talisman schenkt, damit er sich besser fühlt.

Seitenanfang



Band 2

Rosiel übernimmt den Körper Katos, eines Freundes von Kira.
Saras Mutter eröffnet ihr, daß sie sehr bald nach England ziehen will und Sara mitnimmt. Sara will dies Setsuna mitteilen, obwohl sie immer noch unter der Abfuhr leidet, die er ihr erteilt hat. Als sie bei seiner Schule ankommt, platzt sie in ein Gespräch zwischen Setsuna und - sich selbst, bzw. Rosiel, der ihre Gestalt angenommen hat und Setsuna fast dazu gebracht hat, ihn zu küssen. Diesen Augenblick hat Kato fotographiert, und am nächsten Tag hängt das Foto in sämtlichen Räumen der Schule.
Jede Menge Schüler sehen das als willkommenen Grund, Setsuna mal wieder ein bißchen zu ärgern. Obwohl ihn das ziemlich verletzt, bleibt er ungerührt, bis Kato über Sara herzieht - da greift Setsuna ihn an. Kato aber ist dank Rosiel stärker und besiegt und demütigt Setsuna.
Setsuna reißt sämtiche Fotos von den Wänden, aber es tauchen immer wieder neue auf. Von moralischen Zweifeln geplagt, steht er kurz vorm Durchdrehen, als Kira ihm wieder einmal Mut macht.
Kira sucht auch Kato auf, um mit ihm zu reden. Setsuna kommt genau rechtzeitig dazu, um zu sehen, wie Rosiel in seiner wahren Gestalt Kira umbringt.
Setsunas Wut und Schmerz darüber erwecken Alexiel in ihm, und sie verwandelt Kiras Talisman in ihr Schwert und tötet (immer noch in Setsunas Gestalt) Kato. Sie würde wohl Setsunas Körper ganz übernehmen, aber seine Gefühle für Sara binden seine Seele an seinen Körper, so daß Alexiel wieder zurückgedrängt wird.
Als Setsuna nach dem toten Kira sehen will, erlebt er eine Überraschung: der sitzt nämlich quicklebendig vor ihm und erklärt daraufhin, daß er (Kira) Alexiel durch ihre Wiedergeburten folgt und gar nicht an Setsuna, sondern nur an Alexiel interessiert ist.
Während Kira Kato begräbt, flüchtet Setsuna total verzweifelt - Sara hat er aufgegeben, um ihr nicht wehzutun, Kira hat ihn verlassen, seine Eltern lieben ihn sowieso nicht, seine ganze Schule ist gegen ihn... er will Selbstmord begehen, wird aber von Zaphikel davon abgehalten und wieder aufgemuntert.
Derweil holt sich Rosiel Unterstützung aus dem Himmel, nämlich Kirie. Die will Sara umbringen, um Rosiels Vertrauen zu gewinnen. Ruri aber (die Rosiel ebenfalls übernommen hatte) wehrt sich gegen den Eindringling in ihrem Körper und schafft es, Saras Leben zu retten, wobei sie allerdings stirbt.
Setsuna stellt sich seinen Mitschülern und wird schließlich wieder einigermaßen akzeptiert.
Bei einer Polizeibefragung zu Katos Ermordung verdächtigt einer von Katos Freunden Setsuna.

Seitenanfang



Band 3

Rückblick: Setsunas und Kiras erste Begegnung. Setsuna prügelt sich mal wieder mit ein paar Mitschülern und rastet völlig aus, bis Kira dazukommt und ihn davon abhält, jemanden umzubringen. Kira gibt ihm dann drei Ohrringe, die ein Siegel enthalten, das seinen Blutdurst stillen soll.
Gegenwart: Kira und sein Vater streiten sich wieder einmal. In Kiras Erinnerung sieht man, daß er dem kleinen Sakuya, dessen Körper er übernahm, das Versprechen gab, daß er seinen Vater dazu bringt, ihn zu hassen, damit es ihn nicht so hart trifft, wenn Kira dann irgendwann doch stirbt.
Die Polizei will Setsuna zu Katos Mord verhören. Kurai taucht auf und erzählt Setsuna, daß Sara heute schon nach England fliegen wird... Setsuna reißt sich los und eilt zum Flughafen, wo er Sara erstmal deutlichst seine Liebe erklärt.
Die Polizei ist ihm auf den Fersen und schnappt ihn wieder, um ihn zum Verhör mitzunehmen. Seine Liebesschwüre lassen sie ziemlich kalt ("Die Jugend fängt ja heutzutage früh an!"). Aber Kira taucht plötzlich auf und lenkt die Polizisten ab, so daß Setsuna und Sara fliehen können. Um Setsuna zu decken, gesteht Kira den Mord an Kato.
Im Himmel träumt Gottes Statthalter Metatron (ein kleiner Junge *grummel*) von Rosiels Rückkehr.
Setsuna und Sara haben sich ein Hotelzimmer genommen und sind zum ersten Mal glücklich zusammen.
Kirie folgt den beiden und will sie ohne Rücksicht auf unschuldige andere Menschen töten; aber Katan hält sie davon ab.
Setsuna erzählt Sara alles über Alexiel, Rosiel, Kira und auch Katos Tod. Da sie ebenfalls einiges seltsames erlebt hat, glaubt sie ihm.
Während die Polizei Kira verhört, kommt Arakune vorbei, um nach Kira zu sehen, und versetzt erstmal alle außer ihn in Tiefschlaf. Als Arakune Kira nach seinen Gründen fragt, erzählt ihm Kira von Alexiels letzter Wiedergeburt: als junges Freudenmädchen verliebte sie sich in einen nichtadligen Mann, weswegen sie verfolgt wurde und einen grausamen Tod sterben sollte (so lief es immer ab: in jeder bisherigen Wiedergeburt starb Alexiel jung und grausam). Kira steckte in dem Körper ihres Geliebten, dessen letzter Wunsch es war, daß 'Alexiel' einen leichten Tod hat. Also tötet Kira Alexiel mit seinem Schwert und weint dabei, was er erst jetzt, 11 Jahre später, zu verstehen beginnt.
Inzwischen übt Kirie kräftig, um Sara töten zu können. Sie lockt Sara und Setsuna in eine Falle und trennt die beiden. Bevor sie Sara umbringen kann, kommt Setsuna wieder dazu und rettet Sara.
Kira erhält Besuch von seinem Vater und will ihm entgültig beweisen, daß er wirklich nicht sein Sohn ist, indem er sich eine schwere Verletzung zufügt, die dann vor aller Augen wieder heilt. Aber sein Vater gibt ihn trotz allem nicht auf.
Kirie erholt sich wieder und zielt auf Setsuna. Sara wirft sich vor ihn und rettet ihm das Leben, wobei sie selbst stirbt (*schnüff*).
Da nun nichts mehr Setsuna an sein Leben in dieser Welt bindet, erwacht Alexiel. Durch die freigesetzte Energie wird Tokyo zerstört und unzählige Menschen getötet.
Auch Kiras Talisman erhält einen Sprung. Dies scheint sich auf Kira zu übertragen, denn er hat plötzlich mehrere Wunden, die nicht mehr zu bluten aufhören wollen.

Seitenanfang



Band 4

Kira findet seinen Vater und merkt, daß er doch menschliche Gefühle empfinden kann, denn er liebt ihn.
Setsuna hat sich in eine Traumwelt geflüchtet, in der Sara seine Freundin, nicht aber seine Schwester ist, Kato und Ruri noch leben, kurz, in der alles perfekt ist. Er erkennt aber, daß diese Welt nicht real sein kann, und verläßt seinen Traum.
Er findet den verletzten Kira, der kurz vor dem Tod steht. Setsuna will ihn heilen, indem er den Talisman wieder zusammensetzt, aber der höchste Engel Adam Kadamon taucht auf und erklärt Setsuna folgendes:
Kira ist 'Nanatsusaya', die Seele von Alexiels Schwert, das schon tausende Unschuldige getötet hat. Deswegen soll Setsuna ihn nicht heilen, sondern töten.
Setsuna heilt ihn aber trotzdem (*äätsch!*).
Er will in den Hades hinabsteigen, um Sara zurückzuholen. Adam Kadamon erklärt ihm, daß er sieben Tage hat, bevor seine Seele sich entgültig von seinem Körper trennt, d.h. bevor er komplett tot ist.
Setsuna bittet also Kira, ihn zu töten, was Kira auch tut.
Währenddessen übernimmt Rosiel wieder die Herrschaft über den Himmel.
Im Hades bekommt Setsuna als Schutzgeist Kato zugewiesen, der davon wenig begeistert ist, was zu ein paar herrlichen Streits führt.
Setsuna und Kato machen sich auf zum Wächter des Höllentors, dem Sara geopfert werden soll. Unterwegs werden sie von Ghoulen angegriffen, die unter anderem auch in Saras Gestalt auftauchen.
Obwohl Alexiel Kato nach seinem Tod von Rosiels Gift in seinem Körper geheilt hat, kommt es langsam wieder.
Als Setsuna einen angreifenden Ghoul erlöst, bleibt eine Maske am Boden liegen. Sie greift sich offenbar umherirrende Seelen und verwandelt sie in Ghoule. Die Maske legt sich von Setsuna unbemerkt über Katos Gesicht; allerdings zeigt sich keine Veränderung [kommt schon noch, vermute ich mal].

Seitenanfang



Band 5

Im Hades trennt ein seltsamer Nebel Setsuna und Kato.
Raziel schimpft gerade mit Zaphikel, als Sevothtarte auftaucht. Sevothtarte bemerkt an Raziel eine seltsame Aura und will ihn sezieren und untersuchen, aber Zaphikel lehnt dankend ab und schickt Raziel weg. Daraufhin warnt Sevothtarte Zaphikel, nicht mehr rumzuschnüffeln.
Kato sucht Setsuna, als ihm plötzlich eine Stimme aus dem Off erklärt, er müsse Setsuna bald töten, sonst gäbe es für ihn keine Rettung mehr.
Setsuna trifft wieder auf Kato, der ihn unter dem Einfluß der Maske (die sich in Band 4 über sein Gesicht gelegt hat) töten will. Allerdings widersetzt sich Kato diesem Gedankenbefehl.
Ein Mädchen, das aussieht wie Sara mit schwarzen Haaren, taucht auf. Setsuna hält sie zunächst für Sara, doch sie sagt sie heißt Doll. Sie befiehlt Kato bzw. der Maske, Setsuna anzugreifen. Kato wehrt sich gegen die Kontrolle und zerstört die Maske.
Weil von ihm immer noch eine Gefahr für Setsuna ausgeht, tötet Kato sich selbst. Doll amüsiert sich darüber. Setsuna erkennt, daß sie unmöglich Sara sein kann und greift sie an.
Der Todesengel Uriel (Doll's Meister) kommt ihr zu Hilfe. Er scheint Setsuna überlegen zu sein.
Im Himmel wird ein kleines Engelsmädchen namens Tiara zu Katan gebracht; er soll sie fressen, um seinen Hunger nach Fleisch zu stillen. Sie erinnert ihn aber an seine Menschlichkeit und bringt ihn nicht nur dazu, sie zu verschonen, sondern auch sich von Rosiel abzuwenden.
Setsuna nutzt eine Chance und besiegt den Todesengel. Er fordert von Uriel, ihn zu Sara zu bringen. Da zerspringt die Maske, die Uriel getragen hat, und der wahre Uriel (ein sanfter, mitfühlender Engel) kommt zum Vorschein. Er bringt Setsuna zu dem Zimmer, in dem Sara einige Zeit verbracht hat. Allerdings ist sie nun im Himmel unter der Obhut eines gewissen Zaphikel. Trotzdem hat Uriel eine gute Nachricht: er weiß eine Möglichkeit, wie Setsuna Kato retten kann.
Setsuna begibt sich in Katos Seele. Dort erfährt man einiges über Katos Vergangenheit:
Katos Mutter betrog ihren Ehemann. Kato ist der lebende Beweis dafür und erinnert ihren Mann auch immer daran, wofür dieser ihn haßt. Er gab Kato sogar den Vornamen Yue (= kürzlich Verstorbener), in der Hoffnung, daß Kato dadurch schneller stirbt.
Setsuna gibt Kato eine seiner Federn (wie beim Abendmahl) und belebt ihn dadurch wieder.
Uriel will, daß Setsuna ihn hinrichtet, weil er Alexiel ungerechterweise zu ihrem Schicksal verurteilt hat.

Seitenanfang



Band 6

Setsuna verzeiht Uriel und läßt ihn leben.
Uriel leiht Setsuna und Kato seinen Drachen Nidvhegg, um sie zum "Schmelztiegel der Seelen" zu bringen, wo sie vielleicht einen Ausgang aus dem Hades finden können.
Im Himmel werden Attentäter auf Rosiel angesetzt. Ganz nebenbei bringen sie Tiara um, woraufhin Katan sie rächt und Rosiel rettet.
Kira wartet in Anagura in Kurais Palast auf Setsunas Rückkehr. Dort befindet sich auch Alexiels Körper, der immer noch in einem Kristall eingeschlossen ist.
Einer von Kurais besten Freunden, Noise, wird eifersüchtig auf Setsuna, weil Kurai stundenlang an seinem Körper Wache hält.
Setsuna setzt Kato bei dem Schmelztiegel ab. Kato soll ihn öffnen und so den Wächter des Ausgangs (Enra-o) ablenken, damit sie beide fliehen können.
Durch einen dummen Zufall zieht Noise den Dolch aus Setsunas Brust, was bedeutet, daß Setsunas Körper nun endgültig tot ist. Setsuna merkt das natürlich.
Kato öffnet den Schmelztiegel, aber bevor er sich in Sicherheit bringen kann, umgibt Enra-o den Schmelztiegel mit einem Schutzschild, damit ihm keine Seelen entkommen.
Der Erzdämon Mad Hatter (= der verrückte Hutmacher) taucht bei Kurai auf und übermittelt ihr Luzifers Heiratsantrag. Kurai lehnt ab.
Raziel sucht Zaphikel und findet dabei ein Geheimzimmer, in dem Saras Seele schläft. Zaphikel entdeckt ihn dabei.
Kato wird schwer verletzt und befiehlt Setsuna, ohne ihn zu gehen, da er eh nicht durch das Schutzfeld kommt. Setsuna will ihn nicht zurücklassen, aber Nidvhegg nimmt ihm die Entscheidung ab und trägt ihn davon.

Seitenanfang



Band 7

Rosiel übernimmt im Himmel wieder die Macht.
Setsuna erreicht den Ausgang aus dem Hades.
Kira spürt etwas, rennt zu Alexiels Kirall und findet dort den bewußtlosen Setsuna - in Alexiels Körper!
Die Engel wollen Michael (der Engel des Feuers) dazu bringen, für mehr Disziplin unter den Soldaten zu sorgen - aber Michael stellt sich selbst als pubertärer Raufbold heraus, der lieber Spaß haben will.
Setsuna erwacht und findet sich in Alexiels Körper wieder.
Michael geht Raphael besuchen (der Engel der Luft und größte Heiler des Himmels) und überrascht ihn bei einem Schäferstündchen. Die beiden kriegen sich in die Haare, doch bevor einer größeren Schaden anrichten kann, schlägt Michaels oberster Berater Camael ihn k.o. und schleppt ihn weg.
Noises Schwester Voice wird von dem Erzdämon Mad Hatter kontrolliert, der ein paar Leute umbringt, um Kurais Untertanen gegen Setsuna / Alexiel aufzubringen.
Setsuna will in den Himmel, um Saras Seele zu suchen und wenn möglich Raphael dazu zu überreden, seinen Körper wiederzubeleben.
Raziel bittet Zaphikel, in Saras Nähe bleiben zu dürfen, um mehr über sie herauszufinden. Er fühlt sich mit ihr verbunden, weil er früher in einem Labor gefangengehalten wurde (wegen seinem "abnormen Talent"), aus dem Zaphikel ihn rettete.
Voice und Mad Hatter stacheln Kurais Leute auf, weswegen Setsuna mit seinem Körper und Noise fliehen muß.

Seitenanfang



Band 8

Setsuna und Noise kommen im zerstörten Tokyo an. Dort versiegelt Noise Setsunas Körper.
Im Himmel versucht wieder einmal ein Attentäter, Metatron zu töten. Sevothtarte kommt dazu und verfolgt den Attentäter bis in den Garten, in dem er Jibril versteckt hält. Der Attentäter bemerkt eine Nadel in Jibrils Hals. Sevothtarte will ihn für diese Entdeckung töten, doch Jibril greift unerklärlicherweise (sie kann sich immer noch nicht bewegen oder sprechen) ein und 'teleportiert' den Attentäter an einen sicheren Ort.
In Tokyo greift Michael Setsuna und Noise an; Setsuna kämpft mit ihm. (Michael erkennt Alexiel nicht.)
Der Attentäter wird von Jibril in Zaphikels Büro abgesetzt, in dem sich gerade Zaphikel und Raziel aufhalten. Bevor er stirbt, kann er Zaphikel noch von der Nadel in Jibrils Hals erzählen.
Setsuna will Michael einen Waffenstillstand anbieten, doch Michael nützt das aus und durchbohrt ihn mit seinem Schwert. Er will Setsuna köpfen, doch Noise wirft sich in den Weg und verliert dabei seinen Arm. Aus Wut darüber erwacht in Setsuna Alexiels wahre Kraft, und er ist drauf und dran, Michael zu töten.
Im Himmel wird Metatron von einem geheimnisvollen jungen Mann, der sich anscheinend in seinem Schmusehasen versteckt hält, zu Jibril geführt. Er soll ihr die Nadel aus dem Hals ziehen.
Gerade als Alexiel Michael töten will, taucht Raphael auf und schützt ihn durch eine Mauer aus Luft. Obwohl Setsuna Raphael sucht, um ihn vielleicht dazu zu überreden, seinen Körper wiederzubeleben, hört Alexiel nicht auf, anzugreifen.
Im Himmel wird Metatron von Sevothtarte entdeckt, kann aber noch die Nadel aus Jibrils Hals ziehen.
Zaphikel und Raziel, die gerade bei Saras bewußtloser Seele sind, werden Zeuge, wie sie verschwindet.
Auf der Erde ist Alexiels unkontrollierbarer Zorn inzwischen so groß, daß sie dabei ist, enormen Schaden anzurichten. Da zieht sich plötzlich eine Kugel aus Wasser zusammen, in der Sara erscheint. Setsuna gewinnt wieder die Oberhand über Alexiel; in diesem Moment schnappt sich Raphael Michael und flüchtet mit ihm.
Setsuna will Sara berühren, doch bevor er sie erreicht, löst sie sich in Wasser auf.
Jibril ist aufgewacht. Als Sevothtarte sie fragt, wie sie heißt, antwortet sie "Sara"...
Setsuna kann Sara nicht lange nachtrauern, denn er muß sich ja um Noise kümmern. Er bringt ihn zurück in die Hölle, zu Kurais Palast. Da Voice sehr viel Blut verloren hat, sucht Setsuna Voice, die ja Noises Zwilling ist, zum Blutspenden. Voice allerdings ist immer noch besessen von Mad Hatters Dämon. Der Dämon erwacht und versucht zuerst, alle Anwesenden gegen Setsuna aufzubringen, aber Noise hält eine flammende Rede und vereitelt dies. Daraufhin greift der Dämon an, wird aber von Setsunas Schwert aufgehalten und getötet.
Voice ist somit wieder in Ordnung, da der Dämon aus ihr verschwunden ist. Sie gibt Noise ihr Blut. Später erhält er einen neuen Arm, eine Prothese.
Setsuna wird klar, daß Sara ihm erschienen ist, um ihn vor Alexiels Wut zu retten. Kurai bekommt mit, wie er in Erinnerungen an Sara schwelgt, und wird wütend auf ihn, da sie selbst in ihn verliebt ist.
Mad Hatter taucht wieder einmal vor Kurai auf. Er erzählt ihr, daß er Luzifer liebt und deswegen alles für ihn tun würde, auch wenn dieser ihn nicht einmal ansieht. (Kurai fällt auf, daß das der Situation ziemlich ähnelt, in der sie und Setsuna sich befinden.) Mad Hatter gibt Kurai die Büchse der Pandora. In ihr befindet sich ein Elixier, mit dem man einen toten Körper wieder zum Leben erwecken kann. Jedoch, sollte Kurai die Büchse öffnen, wird sie in die Tiefe der Hölle, zu Luzifer, hinabgezogen.
Im Himmel steht Sevothtarte vor einem Spiegel und betrachtet sein Gesicht (das der Leser dummerweise nicht sieht *grummel*). Er denkt darüber nach, daß nie wieder jemand dieses Gesicht sehen soll. Da kommt Sara (in Jibrils Körper) herein...
Sevothtarte will sie töten, doch es stellt sich heraus, daß sie blind ist und ihn gar nicht gesehen hat.
Kira und Setsuna begegnen sich wieder, wobei Kira sich merkwürdig zurückhaltend verhält. Da erscheint auf einmal der Dämon wieder, der sich in Voice versteckt hatte. Nur durch Verbrennen kann ein Dämon völlig vernichtet werden, doch man hatte nur seine Knochen vergraben. Der Dämon will Kira angreifen, zögert jedoch unerklärlicherweise und verletzt ihn nur ein wenig an der Schulter. Dadurch kann Kira ihn töten.
Setsuna hat sich entschlossen, in den Himmel zu gehen, um Sara zu suchen. Noise will ihn begleiten.
In der Nacht kommt Mad Hatter wieder zu Kurai, die gerade darüber nachdenkt, was sie machen soll. Um ihr die Entscheidung zu erleichtern, verwandelt Mad Hatter sie für ein paar Stunden in die Frau, die sie einmal sein wird. So soll sie zu Setsuna gehen und erfahren, ob er sie nicht doch lieben könnte...
Kurai schleicht sich in Setsunas Zimmer und steigt zu ihm aufs Bett. Er umarmt sie im Schlaf - und flüstert Saras Namen.

Seitenanfang




Band 9

Himmel:
Sara stolpert im wahrsten Sinne des Wortes über Raphael (sie kann ja immer noch nichts sehen). Er will ihr zunächst nicht helfen, aber als er erfährt, wer sie ist - die Schwester des Messiahs - wird sein Interesse geweckt.
Hölle:
Setsuna wacht auf. Kurai erkennt in letzter Sekunde, dass sie ihn so sehr liebt, dass sie gar nicht will, dass er Sara vergisst. Sie schließt die Tür, so dass es stockdunkel in dem Zimmer ist. Setsuna erkennt sie allerdings an der Stimme und erklärt ihr, dass er sie durchaus liebt, aber leider mehr wie eine kleine Schwester. Kurai flieht aus dem Raum.
Als das Mondlicht verschwindet, verwandelt sich ihr Körper auch wieder zurück in ihre wahre Gestalt. Sie begegnet Kira, der immer noch an der Schulter blutet. Die Wunde heilt nicht.
Tiefer in der Hölle:
Mad Hatter trifft auf einen anderen Satan (Marquis Asmodeus) und erzählt ihm von seinem Plan, Kurai im Austausch für sie selbst einen Trank zu geben, der Tote wieder lebendig macht. Allerdings würde aus dem Toten nur ein Untoter, der Blut zum Leben braucht... aber das will er Kurai selbstverständlich nicht sagen.
Himmel:
Eine Dienerin berichtet Sevothtarte, dass Sara verschwunden ist. Bevor Sevothtarte sie töten kann, taucht Raphael auf und nimmt das Mädchen mit, das in Wirklichkeit die verkleidete Sara ist.
Hölle:
Arakune übergibt Setsuna Kurais Abschiedsgeschenk: die Büchse der Pandora. Setsuna öffnet sie - und Mad Hatter taucht bei Kurai auf und nimmt sie mit in die tiefste Schale der Hölle.
Setsuna findet einen Trank - auf dem Gefäß allerdings befindet sich das selbe Zeichen, das auch Voice trug, solange Mad Hatters Dämon in ihr steckte. Misstrauisch geworden denkt Setsuna gar nicht mehr an den Trank, sondern will erst Kurai finden.
Auf der Suche nach Kurai findet Noise einen Altar, der dem Dämonenfürsten gewidmet ist. Er wird von dem Spion Luzifers entdeckt und getötet. Dieser Spion ist - Arakune...
Himmel:
Raphael heilt Saras Augen, die allerdings noch einige Zeit brauchen werden, bis sie wieder voll funktionsfähig sind. Sara findet heraus, dass Raphael Setsunas Körper wiedererwecken könnte, allerdings hat er nicht gerade Lust dazu.
Hölle:
Setsuna will auf Arakunes Rat hin den Trank an seinem Körper anwenden. Da funkt ihm Voice dazwischen und stiehlt ihm den Trank, um ihren Bruder Noise wiederzubeleben. Arakune zerstört jedoch den Trank, bevor sie ihn ihrem Bruder einflössen kann, um nicht entdeckt zu werden.
Setsuna zwingt den Dämon, von dem Voice besessen war, ihn in die unterste Schale der Hölle zu bringen. Voice und Arakune begleiten ihn.
Himmel:
Raphael hält Sara immer noch versteckt. Da taucht auf einmal Michael auf.
Hölle:
Irgend jemand (Mad Hatter?) taucht auf und heilt Kiras Wunde - allerdings mit der Warnung, dass er eine weitere Wunde nicht überleben wird.
Kurai ist von Mad Hatter in einem Zimmer untergebracht, das nur er betreten kann. Jeder andere würde an einen unbestimmten Ort der finstersten Hölle verschlagen. Kurai hat einen von Setsunas Ohrringen mitgenommen. In einem Wutanfall wirft sie ihn aus dem Zimmer - dann fällt ihr ein, dass sie ihn doch lieber behalten will, und sie stürzt hinterher.
Auf dem Weg zu Kurai fahren Setsuna, Voice und Arakune über den Fluß Styx. Setsuna sieht im Wasser Saras Spiegelbild und beugt sich weit hinaus - da will Arakune ihn in den Fluß stoßen...
Himmel:
Sara erklärt Michael laut und deutlich, dass sie die Schwester des Messiahs sei. Er reagiert zunächst überhaupt nicht und sitzt mal wieder auf der Leitung. Doch dann scheint der Groschen zu fallen...
Hölle:
Kurai hat es in ein Verließ verschlagen, in dem ein schrecklicher Dämon haust, dessen Anblick allein jemanden töten kann. Vor diesem Schicksal allerdings rettet sie Setsunas Ohrring. Anstatt Angst vor dem Dämon zu haben, spricht sie ihm Mut zu, woraufhin er sie als seine Mutter ansieht. Da taucht auf einmal der Herr des Dämons auf - ein Satan, der sich in eine riesige Schlange verwandeln kann: Gräfin Astarte.

Seitenanfang



Band 10

Hölle:
Setsuna blickt in den Fluß Styx, gefangen in Erinnerungen an Sara. Arakune will ihn über Bord stoßen, doch Voice verhindert das. Im darauffolgenden Chaos flieht Arakune, und Setsuna und Voice erreichen allein das andere Ufer.
Himmel:
Der Groschen bei Michael ist schließlich doch noch gefallen und er kapiert, daß Sara die Schwester des Messias' ist.
Hölle:
Gräfin Astarte verrät Kurai, daß das Monster, das ihr gerade (also in Band 9) begegnet ist, Prinz Abaddon war, der Sohn Luzifers. Das erklärt, warum er Kurai gegenüber so freundlich war: als Luzifers zukünftige Braut ist sie seine zukünftige Mutter. Kurai wird von Astarte vor Astaroth, ihrem Bruder, gewarnt, der gerade im Anmarsch ist. Kurai versteckt sich, aber als Astaroth Astarte angreift, kommt sie hervor und will auf ihn losgehen, er setzt sie jedoch außer Gefecht.
Als sie wieder aufwacht, befindet sie sich in Astaroths Folterkammer. Astaroth will sie vergewaltigen, aber in dem Moment kommt Astarte dazwischen. Astaroth und Astarte sind nämlich Zwillinge, die an einen Körper gebunden sind (mehr dazu sh. Charaktere / Astaroth).
Himmel:
Michael erhält die Nachricht, daß ein Engel mit drei Flügeln, der aussah wie der Messias, auf der Erde seine Untergebenen angegriffen hat. Michael, Raphael und Sara machen sich auf den Weg zur Erde, um das selbst zu überprüfen.
Hölle:
Setsuna und Voice haben Mad Hatter gefunden, der immer noch auf der Suche nach Kurai ist. Mad Hatter läßt Arakune Voice als Geisel nehmen und zwingt Setsuna dadurch, ihm bei der Suche zu helfen.
Kira wacht immer noch über Setsunas totem Körper. Da taucht plötzlich ein zweiter Setsuna mit einer Krähe auf der Schulter auf. Kira durchschaut ihn allerdings: es ist Kato. Anstatt in Band 6 zu sterben, hat er von Uriel einen neuen Körper aus Pflanzenfasern erhalten. Bis sich dieser neue Körper stabilisiert hat, kann er beliebige Formen annehmen. Kira trägt Kato auf, sich um Setsunas Körper zu kümmern, und nimmt denselben Weg wie Setsuna und Voice: tief in die Hölle hinein.
Kato allerdings hat eigene Pläne: er schnappt sich Setsunas Körper und flüchtet durchs Fenster.
Astarte will Kurai zu ihrem Baby machen, d.h. sie will sie lebendig verschlingen. Kurai läuft weg, und Abaddon taucht auf und tötet Astarte, wodurch nun Astaroth der alleinige "Besitzer" des Körpers ist.
Auf der Suche nach Kurai begegnet Setsuna dem Marquis Asmodeus, einem der sieben Satane. Er bietet Setsuna seine Hilfe an, da er erstens gegen die Hochzeit Luzifers ist und zweitens schöne Frauen liebt (und Setsuna steckt ja immer noch in Alexiels Körper *g*).
Kurai trifft auf Arakune und freut sich natürlich, doch er macht sie mit Chloroform bewußtlos und bringt sie zu Mad Hatter zurück.
Erde:
Als Sara, Michael und Raphael ankommen, wartet Setsuna alias Kato schon auf sie. Setsunas Körper und die Krähe hat er auch dabei. Michael will natürlich sofort angreifen, doch da verwandelt sich die Krähe in Uriel. Damit befinden sich nun alle vier Engel der Elemente an einem Ort.
Uriel zieht ein Bannfeld um den Platz und verlangt von Raphael, Setsuna wiederzubeleben.
Hölle:
Die Hochzeit Luzifers mit Kurai beginnt. Die Geschenke der Untertanen werden vorgebracht. Asmodeus' Geschenk ist der Körper Alexiels - ausgestopft!
In diesem Moment taucht Abaddon auf, der Kurais Schrecken gespürt hat. Im allgemeinen Tumult fällt Kurai über den Rand eines gewaltigen Abgrunds - und wird von Setsuna (in Alexiels Körper) aufgefangen. Der ausgestopfte Körper war nämlich nur eine Puppe.

Seitenanfang



Band 11

Mad Hatter erklärt, daß er Luzifer wieder zum Leben erwecken will. Dafür hat er schon 998 Jungfrauen geopftert, und Kurai soll die 999. sein. Aber Arakune geht dazwischen und opfert sich an Kurais Stelle. Setsuna und Kurai fliehen aus der Hölle, dabei werden sie voneinander getrennt.
In Metatrons Träumen begegnet uns ein junger Mann - Sandalphon. Er findet eine abgeschlossene Dimension - einer Schneekugel ähnlich -, in der sich Raphael, Michael, Uriel, Sara, Kato und Setsunas Körper befinden. Er beschließt, ein wenig Unheil anzurichten.
Raphael versucht, Setsuna wiederzubeleben. Allerdings sind seine Kräfte in Uriels Mikro-Universum zu gering. Doch Sara fügt ihre - bzw. Jibrils Kräfte - hinzu, und gemeinsam holen sie Setsunas Seele in seinen Körper zurück. Gleichzeitig lichtet sich Saras Blindheit.
Unterdessen hat die echte Alexiel Kira gefunden. Sie erzählt ihm, daß sie Rosiel versprochen hatte, ihn zu töten, falls er den Verstand verliert. Dies konnte sie aber nicht einhalten... statt dessen hatte sie ihn in die Erde verbannt.
Setsuna und Sara wollen gerade ihr Wiedersehen feiern, als Sandalphon in die Sphäre eindringt und sie zum Einstürzen bringt. Dadurch wird die Gruppe wieder auseinandergerissen: Raphael und Michael zusammen mit Sara, und Uriel mit Kato und Setsuna.
Zaphikel und Raziel tauchen wieder einmal auf. Raziel hat sich freiwillig gemeldet, die 'Ghettos' des Himmels zu untersuchen. Dabei trifft er einen weiblichen Engel mit nur einem Flügel, Shatiel. Sie erzählt ihm, daß sie wegen dieser Mißbildung aus der Gesellschaft ausgestoßen wurde. Sie hat eine Gruppe verlassener Kinder um sich gesammelt, sogenannte I-Children, entstanden aus der verbotenen Liebe zwischen zwei Engeln. Sie sind durch weiße Haut und rote Augen gekennzeichnet und haben oft ungewöhnliche psychische Kräfte. Raziel ist schockiert von Shatiels Enthüllungen und verspricht, mit Hilfe für sie und die Kinder wiederzukommen.
Raziel bittet Sevothtarte um Hilfe. Dieser ordnet sofort an, daß Hilfspakete zu Shatiel und ihren Kindern gebracht werden... allerdings sind in den Kuchen und anderen Geschenken Bomben versteckt. Raziel muß miterleben, wie Shatiel stirbt.
Er beschuldigt Sevothtarte öffentlich, doch dieser stellt ihn als den Drahtzieher des 'Terroraktes' hin und will ihn hinrichten lassen... doch Zaphikel geht dazwischen und überzeugt Sevothtarte, daß Raziel für ihn keine Bedrohung darstellt.
Raziel ist entsetzt von den Abgründen der Politik des Himmels. Zaphikel verrät ihm daraufhin, daß er selbst ein gefallener Engel ist. Er liebte einst einen anderen Engel, Anael. Sie liebte ihn ebenfalls. Zaphikel war mit der Politik Sevothtartes nicht einverstanden und erzählte ihr das oft - bis sie selbst irgendwann Zweifel äußerte. Sevothtarte schaffte sie deshalb aus dem Weg, indem er Zaphikel auf hinterlistige Weise dazu brachte, sie zu töten. Verzweifelt wollte Zaphikel daraufhin Selbstmord begehen und zerfetzte sich die Kehle. Aber in dem Moment erschien Adam Kadamon und rettet ihn. Zaphikel schließt sich nun den Rebellen an und wird ihr Anführer.
Raziel ist - verständlicherweise =) - ganz ergriffen von der Geschichte und verehrt Zaphikel jetzt noch mehr. Dieser schickt ihn mittels eines Transporters mit einer Botschaft zu Setsuna in die Hölle. Raziel bleibt als Geisel bei Kurai, während Setsuna in den Himmel aufbricht, um Zaphikel in seinem Kampf zu unterstützen und Sara zu befreien.
Sevothtarte hat der gefangenen Sara eine Aufpasserin geschickt. Die benimmt sich sehr kindlich, und Sara schließt sich nach anfänglichen Schwierigkeiten in ihr Herz. Sie tauft sie auf den Namen "Moonlil".

Seitenanfang



Band 12

Setsuna soll Zaphikel helfen, indem er vor den Rebellen als Messias eine Rede hält. Nachdem er das - auf seine übliche unkonventionelle Art und Weise - getan hat, bricht er auf, um Sara zu suchen.
Sara sucht inzwischen einen Fluchtweg. Trotz großer Gewissensbisse tauscht sie mit Lil die Rolle. Als ein Soldat versucht, sie zu vergewaltigen, muß sie ihre Tarnung fallenlassen. Doch zwei rätselhafte Händler helfen ihr, zu entkommen. Es stellt sich heraus, daß die beiden Rebellen sind.
Setsuna hat einen Weg gefunden, in die Schale des Himmels zu kommen, in der Sara seines Wissens nach gefangengehalten wird. Gerade als er den Frachtaufzug betritt, sieht er zwei Händler in Begleitung einer jungen Dienerin: Sara! Also ist Sara jetzt in relativer Freiheit, während Setsuna mit dem Aufzug in die gefährlichen Hallen Sevothtartes fährt.
Setsuna verkleidet sich als Dienerin, um Sara zu suchen. Er ist der Meinung, daß er sich ihr Gesicht vorhin nur eingebildet hat. In seiner Verkleidung ist er dabei, als Sevothtarte herausfindet, daß Moonlil allein in Saras Zimmer ist. Sevothtarte will aus dem kleinen Mädchen herausquetschen, was sie weiß. Setsuna greift ihn an. Da taucht irgendein großes, gräßliches Gebilde in Form eines Kopfes mit vielen Augen hinter Sevothtarte auf, an dem Nanatsusaya abprallt. Im darauffolgenden Tumult kann Setsuna entkommen.
Die beiden Rebellen bringen Sara zu Zaphikel. Ihre Gewissensbisse wegen Moonlil werden immer größer.
Setsuna schlägt sich bis zum Hauptquartier der Rebellen durch, wo ihm Sara freudig entgegenläuft. Aber, wie wir ja wissen, ist bei Band 12 noch lange nicht Schluß, denn...
Sevothtarte ist Setsuna gefolgt, der noch dazu Zaphikels Namen verraten hat. Sara entschließt sich, Verantwortung für ihre Taten zu übernehmen, und liefert sich freiwillig Sevothtarte aus. Dessen Soldaten schießen auf Setsuna, doch Zaphikel wirft sich dazwischen und wird ebenfalls gefangen genommen. Einzig Setsuna kann fliehen...

Seitenanfang



Band 13

Zaphikel hat den Rebellen schon im Vorraus befohlen, daß sie Setsuna auf jeden Fall schützen müssen. Also lassen sie - zu Setsunas Entsetzen - Zaphikel im Stich und bringen Setsuna in Sicherheit.
Sara wird zu Moonlil gebracht. Entgegen ihrer Erwartungen wird sie von ihr freudig begrüßt.
Damit Setsuna per Transporter zurück in die Hölle beamen kann, opfern sich Av und seine Mama. Als Setsuna Raziel erzählt, was mit Zaphikel geschehen ist, dreht Raziel durch und will sich alleine auf die Suche nach Zaphikel machen.
Setsuna ist total verzweifelt. Nur weil er so verantwortungslos war, sind Sara und Zaphikel gefangen, Raziel in Gefahr und viele andere sogar gestorben. Kira und Kato muntern ihn jedoch auf ihre Weise wieder auf, und Setsuna beschließt, von jetzt an mehr auf seine Freunde zu hören. Bevor er wieder an Sara denken kann, will er Raziel finden und Zaphikel befreien. Kira und Kato begleiten ihn in den Himmel, genauer gesagt zum Himmelskorridor, dem Gefängnis, in dem Zaphikel sich befindet.
Setsuna, Kira und Kato werden von einem Drachen in den Himmel gebracht. Dort treffen sie auf eine Gruppe Rebellen. Setsuna schafft es, ihr Vertrauen wiederzugewinnen, doch sie können ihm nicht helfen, denn Zaphikel hatte es verboten, nach ihm zu suchen.
Währenddessen wird Zaphikel dem 'Flügelschlag' unterzogen - die grausamste Strafe für einen Engel, bei der ihm die Flügel abgehackt werden. Dadurch werden nicht nur wahnsinnige Schmerzen verursacht, sondern ohne seine Flügel verliert ein Engel seine übernatürlichen Kräfte und ist außerdem anfällig für alle möglichen Bakterien, die ihn dann auch noch um den Verstand bringen. (Ziemlich gründlich, das Ganze.)
Im letzten Moment, bevor ihm die Flügel abgeschlagen werden, spricht Zaphikel Sevothtarte noch einmal an... und nennt ihn 'Layla' (wir erinnern uns: der Drache Nidvhegg gab Setsuna eine Schuppe von sich, in der Erinnerungen an eine 'Layla' gespeichert waren. Ich hab's nicht in der Story stehen, weil ich damals noch nicht wußte, ob das jemals wichtig wird, aber für die, die's nachlesen wollen: Band 7 war's.)
Durch einige Tricks kommen Setsuna und Kira in den Himmelskorridor (Kato wartet draußen). Sie machen sich auf die Suche nach Zaphikel, finden aber statt dessen Raziel. Er ist immer noch der Meinung, daß Setsuna an allem schuld ist, und will ihn töten. Er wird jedoch dadurch abgelenkt, daß aus einer der Zellen eine abgenagte Hand in den Korridor geworfen wird. Die drei gehen der Sache auf den Grund... und finden Zaphikel, der wahnsinnig geworden ist und seine Mitgefangenen frißt.
Als Raziel sich ihm nähert, wird er ebenfalls von Zaphikel angefallen. Da trifft Zaphikel ein Schwert, geworfen von Sariel, dem Kommandanten des Himmelskorridors. Sariel ist ebenfalls ein I-Child und hat außergewöhnliche Kräfte: sein Blick tötet Wesen mit schwachem Willen und unterwirft alle anderen seinem Willen. Er trägt eine Augenklappe, um dies vor anderen Engeln zu verbergen.
Setsuna greift Sariel an und trifft die Augenklappe, so daß Sariel nun seine Kräfte einsetzen kann. Aus irgendeinem Grund ist Kira nicht davon betroffen... er will Sariel angreifen, doch der läßt sich von Setsuna beschützen.
Bevor er Setsuna jedoch irgendwelches Unheil anrichten lassen kann, ersticht ihn jemand mit einem Schwert... Zaphikel!
(Nur ein kleiner Tipp: nicht zu früh freuen daß er wieder da ist...)

Seitenanfang



Band 14

Zaphikel hat sich kurzfristig wieder unter Kontrolle. Er legt das Geständnis ab, daß er alles von Anfang an geplant hatte: daß Setsuna allein zu ihm kommt, daß Sara sich freiwillig wieder Sevothtarte stellt... Er tat dies, weil er hofft, noch einmal Adam Kadamon zu sehen. Er erzählt, daß Anael (sh. Band 11) durch ihn schwanger wurde und das Kind gegen die Gesetze zur Welt bringen wollte. Anael starb. Zaphikel versuchte noch, ihr Kind zu retten, indem er es in einen Brutkasten legte, doch es funktionierte nicht, und er mußte fliehen.
Durch die Aufstände der anderen Gefangenen im Himmelskorridor beginnt dieser, einzustürzen. In diesem Moment erscheint Adam Kadamon und hält für einen Moment die Zeit an. Er zeigt Zaphikel, daß sein Sohn doch überlebte, und daß es Raziel ist. Adam Kadamon gibt Zaphikel sein Augenlicht zurück, damit dieser seinen Sohn sehen kann. Zaphikel erwähnt Raziel gegenüber nichts von dieser neuen Entwicklung, sondern übergibt ihm die Führung der Rebellengruppe Anima Mundi. Als er sich daraufhin in einen Ghoul verwandelt, tötet Raziel ihn. *sniff*
Adam Kadamon verschwindet und die Zeit läuft wieder. Kato und der Engel Liwet, der ihnen hilft, retten Setsuna, Kira und Raziel aus dem einstürzenden Himmelskorridor.
In der Zwischenzeit bei Kurai: ihr wird ein junger Soldat nahmens Aiku vorgestellt. Sie bricht plötzlich zusammen - durch ihre Pubertät ausgelöst, kann sie die Götterdrachen nicht mehr hören.
Kira, Setsuna und Kato kehren in die Hölle zurück. Unterwegs werden sie von Michael und Konsorten angegriffen. Aber als Michael Kira sieht, befiehlt er plötzlich den Rückzug. Michael rennt stinksauer zu Raphael und beschuldigt ihn, alles gewußt zu haben... daß nämlich in dem Schwert Nanatsusaya Luzifers Seele gefangen war - und Luzifel war Michaels Bruder! (Um es nochmal zusammenzufassen *g*: Luzifer steckt in Nanatsusaya, und Nanatsusaya in Kira Sakuyas Körper. Gar nicht kompliziert. *g*)
In der Hölle angekommen, erwartet Setsuna, Kira und Kato ein Bild des Grauens: Kurais Festung wurde angegriffen, fast alle Bewohner sind getötet wurden - von Rosiel! Er will Alexiels Körper zurückholen und die bestrafen, die ihn gestohlen haben... er deutet auf einen abgetrennten Kopf, dem die kurzen weißen Haare ins Gesicht hängen...
Vor Trauer um Kurai flippt Setsuna aus und greift Rosiel an. Rosiel schmettert ihn erstmal gegen die Wand und teilt ihm dann mit, daß Saras Prozess kurz bevorsteht. Rosiel will Setsuna den Gnadenstoß versetzen, aber Kira geht dazwischen und fängt Rosiel Attacke ab. Er schlägt zurück und durchtrennt Rosiels Körper.
Gleichzeitig erscheint Voice - und mit ihr Kurai! Der abgetrennte Kopf war der von Aiku, dem jungen Soldaten, der ihr sehr ähnlich sieht.
Plötzlich zerfetzt etwas Kiras Körper - Rosiel hat sich wieder zusammengesetzt und erklärt, daß er unsterblich ist. Setsuna ruft seine Engelskräfte und seine Flügel erscheinen. Rosiel greift ihn an, trennt ihm einen Flügel ab und zerstört sein rechtes Auge.
Da erscheint Katan und sagt Rosiel, daß sie sofort verschwinden müssen, denn die sieben Schichten der Hölle brechen zusammen. Durch Kiras Tod ist auch Luzifers riesiger Körper, der die Hölle stützt, zerstört. Doch die sieben Satane wollen dies nicht zulassen und zerstören statt dessen die Pfeiler des Himmels, die Himmel und Hölle verbinden. Dadurch werden zwar die zwei untersten Schichten des Himmels und die zwei obersten der Hölle vernichtet, aber der Rest bleibt erhalten.
Michaels Späher entdecken einen bewußtlosen Engel mit nur einem Flügel - Setsuna! Sie nehmen ihn mit, und Michael läßt ihn in einen Käfig sperren. Er fragt Setsuna, wer Kira war, und erzählt dann, warum er seinen Bruder Luzifel so haßte: Luzifel war immer besser als er und wurde von allen geliebt. Dabei versteckte er hinter seinem perfekten Äußeren und Handlungen eine grausame Seele. Nachdem Luzifel zu Luzifer geworden war und gegen die Heerscharen Gottes kämpfte, kam es zum Endkampf zwischen ihm und Michael, der inzwischen selbst sehr stark geworden war. Michael hätte ihn töten können, doch Bal, die für sie beide wie eine Mutter war, wirft sich dazwischen und fängt den tödlichen Schlag ab.
Setsuna nennt ihn einen Feigling, woraufhin Michael ausrastet und Camael befiehlt, ihn zu töten. Doch im letzten Moment erscheint eine geheimnisvolle Frau und reißt Camael buchstäblich in Stücke.
Im Himmel laufen die letzten Vorbereitungen für Saras Prozess. Als Sevothtarte klar wird, daß sie alles ausplaudern wird - wie er Jibril betäubt hat und sie zur Wiedergeburt zwang - befiehlt er Raphael, ihr Vertrauen zu ihm auszunutzen und ihr am Tag des Prozesses ein Mittel zu geben, das ihre Stimme zum Schweigen bringen soll.

Seitenanfang



Band 15

Die geheimnisvolle Frau befreit Setsuna auf dessen Befehl hin aus seinem Käfig.
Das Gespräch mit Setsuna hat bei Michael schmerzhafte Erinnerungen hervorgerufen: nach seinem Zweikampf mit Luzifer verlor er die Kontrolle über seine Kräfte und verbrannte alle, die sich in seine Nähe wagten. Erst Raphael schaffte es, ihn zur Vernunft zu bringen.
Raphael wurde unterdessen von Sevothtarte beauftragt, Saras toten Körper von der Erde zu holen und zu untersuchen. Raphael führt den Befehl aus, ebenso wie den, Sara 'zum Schweigen' zu bringen - denn Sevothtarte hat Raphaels Sekretärin Barbiel in seiner Gewalt. Unter dem Vorwand, daß es ein Beruhigungsmittel sei, überreicht Raphael Sara das Mittel, das ihre Stimme versagen lassen wird.
Sara hat verständlicherweise Angst vor dem Prozeß. Das einzige, was ihr Hoffnung macht, ist, dass sie ihren Richtern mit ihren eigenen Worten erklären kann, wie sehr sie ihren Bruder liebt.
Auf seiner Flucht wird Setsuna von Michaels Soldaten angegriffen. Wieder greift die geheimnisvolle Frau ein - und verwandelt sich in Nanatsusaya, Alexiels Schwert. Michael kommt dazu. Er hat sich wieder unter Kontrolle, denn er beginnt zu akzeptieren, dass er Luzifer als seinen Bruder immer noch liebt, obwohl er ihn als seinen Feind haßt.
Saras Prozeß beginnt. Und gerade, als sie sich gegen Sevothtartes Vorwürfe wehren will, beginnt das Mittel zu wirken und sie kann nicht mehr sprechen.
Setsuna schafft es mit Michaels Hilfe, sich dem Gerichtsgebäude zu nähern. Doch da bricht in seinem rechten Auge das Virus aus, das Rosiel im letzten Band dort eingepflanzt hatte. Setsuna sieht alles, was Rosiel sieht - Saras Prozess!
Metatrons Kindermädchen ruft nach einem Arzt, denn mit Metatron stimmt etwas nicht. Als eine Wache nachsehen will, befreit sich ein Monster aus Metatrons Stoffhasen und greift ihn an.
Sevothtarte läßt eine Aussage von Raphael abspielen: Raphael erklärt, er habe den eindeutigen Beweis dafür, dass Sara Unzucht betrieben habe, denn in ihrem toten Körper fand er einen Embryo - und Setsuna ist der Vater...
Gerade noch rechtzeitig kann sich Barbiel befreien - und als sie dies Raphael meldet, macht sich der sofort auf den Weg, um Sara zu helfen. Er heilt Saras Stimme, so dass sie Sevothtarte nun ihrerseits beschuldigen kann. Noch dazu zeigt Raphael den Anwesenden Bilder der Einstichwunden in Jibrils Hals, die von Sevothtartes Nadeln stammten. So unter Druck gesetzt, befiehlt Sevothtarte, Raphael festzunehmen und das Protokoll umzuschreiben.
In diesem Moment greift Uriel ein, der die ganze Zeit über unbemerkt zugesehen hat. Als rechtmäßiger Vorsitzender des hohen Gerichts beansprucht er seinen Rang zurück - und erklärt gleichzeitig, dass Sevothtarte ein Betrüger ist. Es gab zwar einen Engel namens Sevothtarte, aber der starb nach dem großen Krieg.
Rosiel kontrolliert Setsunas Gedanken, doch bevor es zu etwas Schlimmeren kommt, zerstört Setsuna sein eigenes Auge.
Das Monster aus Metatrons Hasen entpuppt sich als Sandalphon - Metatrons Zwillingsbruder. Er nistet sich in der Wache ein, die er angefallen hat, und zusammen befreien die beiden Sandalphons Körper: einen riesigen Kopf mit sechs Flügeln...
Sobald Sandalphon befreit ist, teleportiert er sich zu Sevothtarte - oder Layla, wie er 'ihn' nennt! Durch die Wucht explodiert der Gerichtspalast. In den Trümmern stößt Setsuna auf Sevothtarte - dessen Gesicht jetzt nicht mehr durch eine Maske geschützt wird. Setsuna erkennt 'ihn' wieder...

Seitenanfang



Band 16

Kleine Vorwarnung: diesmal wird's kompliziert. Ich hoffe, ich krieg's hin bzw. ihr verzeiht mir, wenn nicht! ^_^

Setsuna erkennt, dass Sevothtarte und Layla dieselbe Person sind. Mit Hilfe eines Stimmmodulators zum Verstellen der Stimme, und mit Drogen, die aus Laylas weiblichem Körper einen Mann machten, setzte sie sich an die Spitze der himmlischen Hierarchie. Layla hatte nur ein Ziel: sich selbst auszulöschen, und alle, die an ihrer Schmach teil hatten...
- Rückblick -
Layla war eine Forscherin des 'Sandalphon'-Projekts. Auf Grund ihres Talents wurde sie bei einer Beförderung ihren männlichen Kollegen vorgezogen. Diese ließen ihre Wut an Layla aus und vergewaltigten sie. Ein (leider namenloser) Engel, der Layla liebte, ging dazwischen. Als die Wache dazukam, behauptete Layla jedoch, auch er habe sie vergewaltigt - denn auch er muss verschwinden, damit sie ihre 'Schande' vergessen kann. Layla selbst wird mit dem Mal der Sünder gebrandmarkt.
- Zurück im Jetzt. -
Ein Soldat in einer weißen Uniform (Sandalphon) nimmt Sevothtarte mit und lenkt Setsuna ab, indem er eine Explosion auslöst, bei der Sara in Gefahr gerät. Doch nicht etwa Setsuna rettet die Bewußtlose, sondern Raphael. Er will Sara für sich gewinnen und weigert sich, sie Setsuna wiederzugeben.
Sandalphon benutzt Sevothtartes Stimmmodulator, um den Befehl zu geben, alle Elementar-Engel und Setsuna gefangenzunehmen. Raziel kommt jedoch mit seinem Luftschiff dazu und bringt Uriel, Michael und Setsuna in Sicherheit. Denn nach Zaphikels Tod ist Raziel der neue Anführer der Rebellengruppe Anima Mundi. Sie alle beschließen, Sevothtartes Wohnsitz, der 'Weißen Villa' (White House? *g*) einen Besuch abzustatten.
Raphael versetzt Saras Seele wieder in ihren menschlichen Körper und erklärt, dass die Filmaufnahmen der Untersuchung (und die Beweise für Saras Schwangerschaft) gefälscht waren.
Sandalphon prahlt vor Sevothtarte / Layla mit seinen Einsichten: mit ihren Nadeln (die sie auch bei Jibril eingesetzt hatte) setzte sie Sandalphons eigenen Körper für immer außer Gefecht. Die Medizin, die sie Metatron trinken ließ, war dazu gedacht, Sandalphon zu unterdrücken, der so nur noch in Metatrons Träumen auftauchen konnte. Nun braucht Sandalphon jedoch einen neuen Körper und hat sich schon jemanden ausgesucht, der ihn austragen soll: Layla. Die wird nun endgültig wahnsinnig.
Raziels Luftschiff gerät in eine Routine-Kontrolle. Der Offizier will sie schon passieren lassen, als ihm Setsunas Gesicht bekannt vorkommt. Er identifiziert ihn als Alexiels Wiedergeburt, doch bevor die Soldaten ihre Waffen einsetzen können, zieht einer von ihnen ein Schwert und tötet die anderen. Es ist Kato!!! *freu* (Der hat echt mehr Leben als 'ne Katze. Eigentlich müßte man mal zählen, wie oft er insgesamt stirbt oder für tot gehalten wird... okay. Weiter im Text. *g*)
Nach der Zerstörung der oberen Schalen der Hölle begegnete Kato schwer verletzt und am Ende seiner Kräfte einem verletzten Offizier der Engelsarmee. Der Offizier starb und Kato 'borgte' sich seinen Körper, hatte jedoch keine Erinnerungen mehr, bis er Setsuna wiedersah.
Die Rebellen stürmen Sevothtartes Schloß. Kato nimmt Setsunas Körper an, um die Wachen abzulenken. Im Innern des Gebäudes erwartet sie jedoch ein grausames Bild: alle Wachen sind tot.
Die Rebellen treffen auf die wahnsinnige Layla - und auf Rosiel, der jemanden mitgebracht hat: ein Riese in einem schwarzen Umhang, mit schwarzer Maske. Er ist für die Leichen verantwortlich und tötet auf einen Befehl Rosiels hin auch den Stellvertreter von Raziel, ohne mit der Wimper zu zucken.
In dem Moment kommen jede Menge Engelssoldaten dazu. Rosiel trägt ihnen auf, die Rebellen festzunehmen, da sie für das Massaker verantwortlich seien. Setsuna rastet aus und stürmt auf Rosiel zu. Kato stößt ihn beiseite und fängt so den Hieb ab, mit dem der schwarze Unbekannte Rosiel verteidigen wollte. Der Unbekannte verliert dabei seine Maske - und zum Vorschein kommt Luzifer. (Zur Erinnerung: Michaels Bruder, führte den großen Krieg gegen Gott, ist oberster Herr der Hölle, seit langem verschollen, kämpfte in Kiras Körper an Setsunas Seite.)
Er erkennt Kato, zeigt jedoch nicht das geringste Gefühl oder gar Mitleid, sondern verletzt ihn schwer. Uriel kommt im letzten Moment mit Raziels Luftschiff zur Rettung.
Layla ist in demselben Turm gefangen, in dem einst Sevothtarte Sara gefangenhielt. Sie ist vor der Realität geflohen und sieht jenen namenlosen Engel, der sie liebte, an ihrem Turmfenster. Er erklärt er, dass er sie liebte, weil sie wunderschön und gleichzeitig tugendvoll war (sie selbst sieht sich ja immer noch als die schlimmste Sünderin des Himmels). Als er sich noch dazu für das entschuldigt, was ihr geschehen ist, und sie nicht für seinen Tod verantwortlich macht, umarmt Layla ihn, und gemeinsam stürzen die beiden in die Tiefe. (Klingt leider blöd, ist aber eine wunderschöne Szene!)
Sandalphons Körper, der in ihr heranwuchs, ist dadurch ebenfalls zerstört, doch er hat schon jemanden für den zweiten Versuch gefunden... Sara!

Seitenanfang



1

[Hide Window]
This page is an archived page courtesy of the geocities archive project 
Report this page